Gegründet 1947 Freitag, 22. November 2019, Nr. 272
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • G 20

    Start in die Protestwoche

    Tausende demonstrieren in der Hamburger Innenstadt gegen G 20. Beamte behindern Aufbau von Zelten der Gipfelgegner
    Von André Scheer und Georg Hoppe, Hamburg
  • CSD

    Stolze Emanzipation

    Weltweit kämpfen Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender für ihre Rechte. Brutale Übergriffe auf sie sind in einigen Ländern alltäglich
    Von Markus Bernhardt
  • Parteien

    Reaktionäre machen mobil

    Politiker üben sich in Stimmungsmache gegen »Ehe für alle« und wollen Verfassungsgericht anrufen
    Von Markus Bernhardt
  • Kapital gegen Arbeit

    Elend und Spaltung

    Noch die extrem Benachteiligten profitieren hierzulande von der brutalen Ausbeutung in der Peripherie. Über den globalen Klassenkampf
    Von Werner Seppmann
  • Prekäre Arbeit

    »Die Chefs üben offenbar großen Druck aus«

    Ein Dokumentarfilm will prekäre Arbeit in der BRD beleuchten. Doch wenige Betroffene wollen sich öffentlich äußern. Gespräch mit Leslie Franke
    Interview: Ben Mendelson
  • Staatsakt

    Trauerakte für Helmut Kohl

    Reden von Staatsgästen in Strasbourg und der Pfalz. Dmitri Medwedew erinnerte an die engen Beziehungen Kohls zu Russland
  • Imperialismus

    »Platz an der Sonne«

    Diskussion in Hamburg klärte auf zum Thema Afrika, G 20 und die neokolonialen BRD-Wirtschaftsprogramme
    Von Felix Jota
  • Inland

    Renten für Ghetto-Arbeiter

    Bislang benachteiligte Überlebende erhalten 1.500 Euro Einmalzahlung – Teilerfolg für Die Linke
    Von Ulla Jelpke
  • Strukturänderung der Gewerkschaft

    Verdi baut um

    Gewerkschaftsleitung legt Plan für Umstrukturierung des Verbands vor. Einschnitte bei der Qualität der Mitgliederbetreuung soll es nicht geben
    Von Johannes Supe
  • Syrien

    Anschlagsserie vereitelt

    Sicherheitsbehörden stoppen verdächtige Fahrzeuge. Israel beschießt Golanhöhen
    Von Jasmin Werner
  • Indien

    Zwischen Parlament und Guerilla

    Die Linke in den G-20-Staaten. Heute: Indien. Kommunistische Parteien im Parlament geschwächt, Maoisten kämpfen mit Waffengewalt
    Von Thomas Berger und Jörg Tiedjen
  • Polen

    PiS blinkt links

    Polnische Regierungspartei verspricht Sozialwohnungen und soziale Chancengleichheit
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Nahost

    Israel mauert

    Tel Aviv will Grenze zum Libanon teilweise abriegeln. Spekulationen um Hisbollah
    Von Gerrit Hoekman

Radikal denken, entschlossen handeln – nur so ist die Welt noch zu retten

Der Spiegel will nach 20 Jahren des Lobbyjournalismus fürs Kapital die Kritik wieder entdecken – auf dem Titel der aktuellen Ausgabe unter der vermeintlich kämpferisch-liebevollen Zeile »Traut Euch!«
  • Großreeder

    Riesenpott auf Tour

    Spektakulärer Besuch: Mit der »OOCL Hong Kong« macht die aktuelle Siegerin im Wettrüsten der Containerreedereien in Wilhelmhaven fest
    Von Burkhard Ilschner
  • Grundrente

    Schlussverkauf im Osten

    Volkseigentum war gestern: Treuhandnachfolgerin trommelt zur Privatisierung der letzten DDR-Äcker
    Von Susan Bonath
  • Avantgardetheater

    Radlos am Luxemburg-Platz

    127 Jahre Arbeiter- und Avantgardetheater gehen zu Ende? »Räuberrad« am Luxemburg-Platz abgebaut
  • Architektur

    Der Fingerzeig

    Überlegungen zur »Ostmoderne«: Das Stadtmuseum der Elbmetropole zeigt die Ausstellung »Der Kulturpalast Dresden. Architektur als Auftrag«.
    Von Sigurd Schulze
  • Polizeistaat

    Invasion des Privaten

    Wenn einen der Staat zu sehr liebt – und fertigmacht: Ein Buch zur Geschichte britischer Undercoverpolizisten in linken Gruppen
    Von Markus Mohr
  • Nachschlag: Hohlspiegel

    »Der Spiegel« hat nach 20 Jahren unverhohlenem Lobbyismus fürs Kapital nicht die Kapitalismuskritik wieder entdeckt – sondern fortgesetzten Realitätsverlust
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Ukraine

    Überflüssiges Fragezeichen

    Manfred Schünemanns Buch über den Ukraine-Konflikt arbeitet dessen Geschichte sorgfältig auf, bleibt aber Antworten über die Zukunft schuldig
    Von Reinhard Lauterbach
  • Antifaschismus

    Spaniens Himmel

    Neuer Ausstellungskatalog über den Kampf für die Zweite Republik erschienen
    Von Ronald Weber
  • »Rote Peperoni« im Ferienlager

    Die »Roten Peperoni« laden zum diesjährigen Sommerferienlager ein. Außerdem: Linke-Politiker fordern Freiheit für hungerstreikende Gefangene in der Türkei
  • Nachwuchsfußball

    Kollektiv schlägt Klasse

    Spanien war als der große Favorit in das Finale der U-21-Europameisterschaft gestartet und hat gegen Deutschland verloren
    Von Rouven Ahl
  • Oldtimer-Friedensfahrt

    Ein robustes Fahrzeug

    An der Wolga feiert der Lada »Niva« seinen 40. Geburtstag. Er bekommt Besuch aus dem Osten, der nun im Westen liegt.
    Von Ralf Richter
  • Aktuelle Zuschriften

    Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Alle Beschäftigten müssten mal geschlossen eine Woche der Arbeit fernbleiben. So etwas nannte man früher »Generalstreik«.«