Gegründet 1947 Mittwoch, 13. November 2019, Nr. 264
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Überwachung

    Der Hacker vom Bund

    Justizminister Heiko Maas will am Donnerstag schrankenlosen Zugriff auf private Telekommunikation im Bundestag durchdrücken
    Von Ralf Wurzbacher
  • Putsch en passant

    Auch die geringsten demokratischen Regeln sind den Herrschenden lästig. Am Mittwoch sollte der Haushaltsausschuss des Bundestages die Beteiligung an der nächsten, 8,5 Milliarden Euro schweren Kredittranche absegnen.
    Von Simon Zeise
  • BDI

    »Jetzt Fahrt aufnehmen«

    Freihandel verheißt attraktive Gewinne für die deutsche Industrie. Trump erleichtert es Berlin, auf Augenhöhe mit den USA zu pokern
    Von Jörg Kronauer
  • Tag der deutschen Industrie

    Der Rubel rollt wieder

    Im ersten Quartal 2017 nahmen die deutschen Exporte nach Russland im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um stolze 32,2 Prozent zu
    Von Jörg Kronauer
  • Kaukasus

    Bürgerkrieg in den Bergen

    Vor 25 Jahren endete mit dem Sotschi-Abkommen der Krieg zwischen südossetischen Milizen und der Armee Georgiens. Der Konflikt schuf die international kaum anerkannte Republik Südossetien
    Von David X. Noack
  • Hamburger Aufstand

    »Blaue Zone« wird kleiner

    Nach Gerichtsentscheid kann das Stadtparkcamp der G-20-Gipfel-Demonstranten wie geplant stattfinden – weitere Klagen gegen polizeiliche Verbotszone eingereicht
    Von Anselm Lenz
  • Lobbyismus

    »Schwieriger Wackelkandidat«

    Eine Wahlkampfhilfe ist der am Mittwoch veröffentlichte Lobbyreport 2017 für keine der Regierungsparteien im Bund.
    Von Claudia Wangerin
  • G20 und Geopolitik

    Eben kein Bürgerkrieg

    Die Journalistin und Autorin Karin Leukefeld, die auch für junge Welt berichtet, referierte in Hamburg über die Hintergründe des Syrien-Konflikts.
    Von Kristian Stemmler
  • Bildung

    Eklatanter Lehrermangel

    In Sachsen-Anhalt werden Kinder wegen hohen Krankenstands nach Hause geschickt. Hessische Grundschulen bewältigen die Inklusion nicht
    Von Susan Bonath
  • Großbritannien

    Zorn

    Zahlreiche Menschen zogen am Mittwoch mit einer Demonstration in die Downing Street, wo Königin Elizabeth II das Parlament eröffnete.
  • Russland

    Integriert oder marginal

    Die Linke in den G-20-Staaten. Heute: Russland. Die KPRF ist in das politische System eingebunden. Andere Kräfte suchen nach einer Strategie
    Von Reinhard Lauterbach
  • Israel/Palästina

    Jugendliche Aktionseinheit

    Hamas und PFLP bekennen sich zu Anschlag in Jerusalem. Ein dauerhaftes Bündnis zwischen Linken und Islamisten ist jedoch unwahrscheinlich
    Von Gerrit Hoekman

Die Regie über die öffentlichen Auftritte Kohls hatte schon vor langem sein Freund, der ehemalige Bild-Chefredakteur Kai Diekmann, übernommen.

Stephan Detjen im Deutschlandfunk über den medial vermittelten BRD-Trauermarsch für den früheren Bundeskanzler Helmut Kohl
  • Illegale Steuerdeals

    Mehr als nur die üblichen Tricks

    Abschlussbericht im »Cum-ex-Untersuchungsausschuss« vorgelegt. Opposition gibt Sondervoten ab
    Von Simon Zeise
  • Ukraine

    Volkseigener Notbehelf

    Volksrepubliken des Donbass versuchen, in übernommenen Industriebetrieben Löhne und Sozialleistungen zu erwirtschaften
    Von Reinhard Lauterbach
  • Klassik

    Aufhebung des Gegensatzes

    Eine Textcollage aus Dichtungen (auch indigener) Völker Lateinamerikas, Asiens, Afrikas und Europas, verbunden durch einen Text Pablo Nerudas
    Von Stefan Siegert
  • Suchtindustrie

    Es mehren sich Stimmen, die auf das Suchtpotential der von großen Konzernen betriebenen Internetdienste aufmerksam machen.
    Von Thomas Wagner
  • Theater

    Der Katechismus der Bombe

    René Polleschs »Dark Star«, die letzte Volksbühnen-Premiere für Jahre
    Von Andreas Hahn
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Konkurrenzkampf

    De Mol lässt nicht locker

    Niederländischer Investor buhlt weiter um Telegraaf Mediagroep. Doch die Braut ist schon einem Konkurrenten aus Flandern versprochen
    Von Gerrit Hoekman
  • Hauptfinanzierungsquelle Werbung

    Wer guckt denn so was?

    Privatfernsehsender vermelden steigende Werbeeinnahmen und schwindende Zuschauerzahlen.
  • Preis für Esther Bejarano

    Esther Bejarano wird mit dem Hildegard-Hamm-Brücher-Förderpreis ausgezeichnet. Außerdem: Protest gegen einen möglichen Auftritt des türkischen Staatspräsidenten in der BRD
  • Sportpolitik

    »Je stärker, desto besser!«

    »RB Leipzig darf wie erwartet Champions League spielen. Das Internet darf sich wie erwartet darüber aufregen.
    Von Stefan Malta
  • Sportpolitik

    Die Stunde der Wahrheit

    Der Streit um die Spitzensportreform eskaliert. Heute treffen sich DOSB und Innenministerium zum Krisengipfel
  • Aktuelle Zuschriften

    Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die staatstragenden »Demokraten« haben eine Abrechnung und eine Aufarbeitung des Faschismus in der Bundesrepublik erfolgreich verhindert.«