Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • USA

    Sieg der Solidarität

    Präsident Barack Obama begnadigt Oscar López Rivera und Chelsea Manning. Hoffnung auf Freilassung von Leonard Peltier enttäuscht
    Von Jürgen Heiser
  • Für die Geschichtsbücher

    Es ist reichlich unwahrscheinlich, dass sich Barack Obama am Ende seiner Regierungszeit urplötzlich zum Antimilitaristen und Antikolonialisten gewandelt hat
    Von Michael Streitberg
  • Rekordhalter des Tages: Joachim Gauck

    Joachim Gauck hat in den letzten Wochen seiner Amtszeit noch einmal einen Rekord gebrochen. Dies ist das 15. Porträt, das wir dem scheidenden Bundesgrüßonkel gewidmet haben.
    Von André Scheer
  • Syrien

    Im befreiten Aleppo

    Syrien: Wo sind jetzt die westlichen Medienkonzerne und Hilfsorganisationen?
    Von Jan Oberg
  • Rechte in den USA

    McCarthy lässt grüßen

    Rechtskonservative Websiten in den USA denunzieren auf einer Liste fortschrittliche Professoren. Seit geraumer Zeit gewinnt die Rechte an den dortigen Universitäten an Einfluss.
    Von Jürgen Heiser
  • Entlassung auf allen Kanälen

    Berliner Uni entlässt Andrej Holm

    Andrej Holm hat nach seinem Rücktritt als Staatssekretär auch seine Arbeitsstelle an der Humboldt-Universität (HU) vorerst verloren.
  • Auf Ersuchen der Türkei

    Deutsche Handlanger Erdogans

    »Mehrfache Beleidigung des Staatspräsidenten«: Am 13. Februar soll sich der Kurde Ali C. zur Vernehmung bei der Staatsanwaltschaft einfinden.
    Von Nick Brauns
  • Caritas und Diakonie protestieren

    Abschiebestopp gefordert

    Angesichts einer drohenden zweiten Sammelabschiebung nach Afghanistan fordern jetzt in Hamburg die Sozialverbände der Kirchen, Diakonisches Werk und Caritas, einen Abschiebestopp.
    Von Kristian Stemmler
  • Prozess in Dessau-Roßlau

    Theoretische Verletzungsgefahr

    Bei den Ermittlungen zum Feuertod des Flüchtlings Oury Jalloh legt die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau wenig Eifer an den Tag. Aktivisten, die um Aufklärung ringen, verfolgt sie um so akribischer.
    Von Susan Bonath
  • Schiffahrt

    Ausbildung über Bord

    Reeder aus Deutschland fahren unter falscher Flagge, um sich vor Kosten für Berufsqualifizierung drücken zu können
    Von Burkhard Ilschner
  • Alternative Energie

    Kohleausstieg bis 2035

    Umweltschützer rechnen vor, wie der Abschied von dem fossilen Energieträger gelingen könnte
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Nigeria

    Tödliches Versehen

    Kano. Nach einem Luftangriff vom Dienstag abend liegt das Flüchtlingslager im nigerianischen Bundesstaat Borno in Trümmern.
  • Whistleblowers

    Zwei Helden

    Ihre Geschichte unterscheidet sich, doch sie haben viel gemeinsam: Oscar López Rivera und Chelsea Manning
    Von Jürgen Heiser
  • Großbritannien

    Tories auf Konfrontationskurs

    Über die EU-Ausstiegspläne von Premierministerin May frohlocken vor allem die Rechten
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Somalia

    Burundi straft Zechpreller

    Weil die EU nicht für den Einsatz seiner Soldaten in Somalia zahlen will, zieht der ostafrikanische Kleinstaat seine Truppen ab
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Kolumbien

    Steiniger Weg zum Frieden

    Am vergangenen Samstag haben die marxistische Guerilla ELN und die kolumbianische Regierung erneut Sondierungsgespräche über die Möglichkeit eines Friedensprozesses aufgenommen
    Von Jan Schwab

Die beiden werden durchaus auch linke Inhalte vertreten müssen.

Parteienforscher Oskar Niedermayer im Deutschlandfunk über die Grünen-Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir
  • Paradigmenwechsel?

    IWF-Peitsche für Kiew

    Internationaler Währungsfonds stellt der bisher als besonders schutzwürdig geltenden Ukraine knallharte Bedingungen für neue Kredite.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Handelspolitik

    Deutsche Stahlkocher besorgt

    Auf der Suche nach dem Schwarzen Peter? Nach Dumpingvorwürfen an die chinesische Industrie fürchtet Lobbyverband Protektionismus unter Donald Trump
    Von Dieter Schubert
  • Film

    Siehe, es ist verstockt

    »Der die Zeichen liest«: Badeanstalten sind ein Problem, Mütter und Möhren auch. Benjamin hat zum falschen Buch gegriffen, es jedenfalls in den falschen Hals gekriegt: die Bibel.
    Von André Weikard
  • Alexander Dugin und das Reich des Antichristen

    Für Alexander Dugin fungiert die Moderne als Ursprung alles Bösen, der die Religion, der Staat und die Familie« zum Opfer gefallen seien. Nun bleibe nur noch »die Überwindung der Grenze der Menschengattung«
    Von Thomas Wagner
  • Nachruf

    Boxer in der Ecke

    Ein Leben im Kampf gegen Restauration und Reaktion. Nachruf auf Herbert Mies
    Von Patrik Köbele
  • Droste

    Zahnpastastulle

    Sechzig Minuten lang trug ich einen Geschmack im Mund spazieren, der sich anfühlte, als hätte ich eine Zahnpastastulle vertilgt. Das war nicht weiter tragisch; ich mag Pasta, ich mag Stullen.
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Rechtsstreit

    Bild gegen Focus online

    »Exklusive Geschichten« geklaut? Boulevardmedium aus dem Hause Axel Springer verklagt den Münchner Konkurrenten wegen der unerlaubten Übernahme von Onlineinhalten
    Von Gerrit Hoekman
  • Product Placement

    Wunderschöne Werbung

    Schleichwerbung, Product Placement oder alles nur »normal«? Seit Jahren wiederholt der WDR eine Sendung, in der Produkte eines Labels auffällig in Szene gesetzt werden
    Von Marvin Oppong
  • Zur Ablehnung des NPD-Verbots

    Erklärung des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma. Auch die Lagergemeinschaft Dachau kritisiert das Karlsruher Urteil
  • Fußball

    Die braune Kurve

    Rechtsradikale Fans dominieren die polnischen Fußballstadien
    Von Rouven Ahl
  • Fußballregeln

    Shoot-outs für Mega-WM

    Die FIFA denkt über Shoot-outs für die Mega-WM 2026 nach. Ihr technischer Direktor Marco van Basten sagt, das sei viel spannender als Elfmeterschießen.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Motive von einigen Trump-Gegnern machen mir am meisten Angst, denn unter einigen Aufrufen verspüre ich Töne, die allzusehr dem Rasseln von Panzern und dem Dröhnen von Jagdflugzeugen ähneln!«