Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Gegen Erdogans Killer

    Großdemonstration in Köln. Kurdischer Verband enthüllt Mordkomplott des türkischen Geheimdienstes in der BRD
    Von Nick Brauns
  • Wieder kein Untergang

    Der Spiegel kündigt nach Trumps Wahl den Weltuntergang an. Es könnte sein eigener werden. Er sollte sich umbenennen.
    Von Arnold Schölzel
  • Die Grundfrage stellen

    Thesen des Präsidiums des Ostdeutschen Kuratoriums von Verbänden zu einer Konferenz über die Eigentumsfrage am kommenden Donnerstag in Berlin
  • Gute Islamisten, schlechte Islamisten

    Im syrischen Aleppo Freiheitskämpfer, im irakischen Mossul finstere Barbaren. Der jeweilige Umgang mit den religiösen Milizen in den beiden Städten sagt einiges über die Doppelmoral westlicher Politik
    Von Joachim Guilliard
  • Links blinken – mit Daimler

    Delegierte in Münster sprechen sich für Vermögenssteuer aus. Daimler-Chef Zetsche widerspricht als Gastredner Klimazielen der Partei
    Von Simon Zeise
  • Zweierlei Maß

    Justiz stellt mutmaßliche Mitglieder der »Scharia-Polizei« vor Gericht. »Bürgerwehr«-Aktivitäten von Neonazis bleiben ungesühnt
    Von Markus Bernhardt
  • Grenzwertige Forschung

    Bundestag beschließt Ausweitung medizinischer Studien an schwer Demenzkranken und geistig Behinderten
    Von Susan Bonath
  • Fahnenmeer

    Tausende haben am Sonntag gegen die juristische Verfolgung katalanischer Politiker durch die Gerichte des spanischen Staats protestiert
  • Nadelstiche gegen Trump

    In den USA fanden am Wahltag zahlreiche Referenden statt. In einigen von ihnen konnten fortschrittliche Maßnahmen durchgesetzt werden.
    Von Jürgen Heiser
  • Der Vorhang ist gefallen

    Nach diesem merkwürdigen Wahlkampf, erfüllt von bitterer Wut, Hass, Furcht und Verachtung, hat die Furcht Oberhand gewonnen. Und der Hass wird jetzt mit einem Glas Champagner heruntergespült
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Patriotische Konkurrenz

    Rechte, Liberale und Linke feierten den polnischen Unabhängigkeitstag am Freitag mit separaten Demonstrationen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Messias aus Washington

    Israels Rechte hofft auf den neuen amerikanischen Präsidenten. Konfrontationskurs gegen Iran erwartet.
    Von Knut Mellenthin

Ich zähle mein Geld so wie die Urbevölkerung am Amazonas: eins, zwei, viel.

Schrauben-Milliardär Reinhold Würth hat es aufgegeben, über seinen Kontostand Bescheid zu wissen, wie er gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe erklärte
  • Chaos in Indien

    Währungsreform mit Bauernopfern: Kaum Bankautomaten in Betrieb. Entwertung von Milliarden Geldscheinen zeitigt gravierende Folgen.
    Von Thomas Berger
  • Antifaschistische Sinfonie

    Dmitri Schostakowitschs 7. Sinfonie, mit dem Untertitel »An die Stadt Leningrad«, wird in Deutschland seltener aufgeführt als viele andere seiner Werke. Im Westen gab es sie vor 1989 beinahe nie zu hören.
    Von Kai Köhler
  • Novemberschnee

    Dienstag 8. November 2016, / morgens um 7 Uhr 48 (Ortszeit), / ich sehe aus dem Fenster: / der erste Schnee!
    Von Wiglaf Droste
  • Macht der Marmelade

    Vor der Pubertät waren alle langsamen Lieder schlecht. Später schnitten manche rein wie scharfe Messer. Wie war ich enttäuscht, als ich die »Live Songs« von Leonard Cohen zum ersten Mal hörte
    Von Christof Meueler
  • Zwischen den Wolken hindurch

    Will man Against me! diskutieren, muss sich unbedingt mit der Entwicklung von Sänger Tom Gabel zur Frontfrau Laura Jane Grace beschäftigt werden
    Von Rouven Ahl
  • Frieden ermöglicht

    Ein Buch über die Hintergründe des Krieges in Syrien, Russlands militärisches Eingreifen und dessen Folgen
    Von Arnold Schölzel

Kurz notiert

  • Zum Prozess gegen die DFG-VK

    Wegen Verbreitung von Bildern, die Kinder an Waffen beim »Tag der Bundeswehr« zeigen, findet in Stuttgart ein Prozess gegen die »Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigung der Kriegsdienstgegner« statt.
  • Argentinische Alarmglocken

    In Südamerika geht die Qualifikation zur Fußball-WM in Russland so langsam auf die Zielgerade. In der Nacht auf Freitag wurde bereits der 11. Spieltag ausgetragen
    Von André Dahlmeyer
  • Die Ausgebufften

    Waspo 98 Hannover war in den 90er Jahren einmal der härteste Kontrahent des deutschen Dauermeisters Spandau 04. Sind sie es nach langer Zeit wieder?
    Von Klaus Weise
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Mit hoher Wahrscheinlichkeit war den »Agenda 2010«-Erfindern bewusst, dass der Sozialstaat abgeschafft werden musste, um den Kriegsstaat wieder einzuführen.«