Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Februar 2020, Nr. 49
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
  • »Ganz klar Krieg«

    Kein Plan, keine Lösung, kein Ausstieg: Bundesregierung peitscht Bundeswehr-Einsatz durch. Freitag darf der Bundestag zustimmen
    Von Sebastian Carlens
  • Demagogie der Klassenversöhnung

    Vorabdruck. Antisemitismus und Antikommunismus in Fritz Langs monumentalem Stummfilm »Metropolis« aus dem Jahr 1927
    Von Wulf D. Hund
  • Brutale Attacke auf Kirmesfeier

    Thüringen: Wegen eines gewalttätigen Überfalls 2014 stehen 15 mutmaßliche Täter aus der Neonaziszene vor Gericht
    Von Michael Merz
  • Feuer frei statt Pfefferspray

    Polizeigewalt endet immer öfter tödlich: SEK erschießt in Erfurt von Zwangsräumung betroffenen Mann
    Von Markus Bernhardt
  • Wer bezahlt den Atommüll?

    RWE kündigt Aufspaltung seines Geschäfts an. Regierungskoalition verschleppt Nachhaftungsgesetz für AKW-Betreiber
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Chemiekatastrophe

    Am Mittwoch wurde in der zentralindischen Stadt Bhopal der Opfer der Chemiekatastrophe vor 31 Jahren gedacht.
  • Neue NATO-Provokation

    Kriegsallianz will Montenegro als Mitglied aufnehmen. Russland kündigt Gegenmaßnahmen an
    Von Roland Zschächner
  • Ärztestreik abgewendet

    Britisches Gesundheitsministerium will nach Arbeitskampfdrohung nun doch mit Medizinern verhandeln
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Israel bestätigt Attacken

    Premier Netanjahu rechtfertigt Luftangriffe auf syrische Truppen mit angeblichem Versuch Irans, eine »Terrorfront« aufzubauen
    Von Gerrit Hoekman
  • Kein Neubeginn

    Burkina Faso: Ehemaliger Mitstreiter des gestürzten Präsidenten gewinnt Wahl
    Von Simon Loidl

Ich habe kein Problem damit zu sagen, wir sind mit der Allianz im Krieg gegen den Terror.

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer am Mittwoch vor Journalisten in Berlin zu dem geplanten Syrien-Einsatz
  • Weiterhin wenig Frauen

    Studie über 114 Länder: In Redaktionen haben Männer nach wie vor das Sagen
    Von Jutta Wolf/IPS
  • Killer gegen Reporter

    Brasilien: Wer unbequeme Fragen stellt oder heiße Eisen anpackt, riskiert sein Leben
    Von Norbert Suchanek
  • Schwimmen, nicht laufen

    Sportlegende Julius »Jule« Feicht ist im Alter von 94 Jahren verstorben
    Von Klaus Weise
  • Russland im Visier

    In Moskau werden Sanktionen gegen türkische Balltreter beschlossen. Doch jetzt kommt die FIFA
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Um zu verhindern, dass der ›Islamische Staat‹ sich die ganze Region unterwirft, hat die syrische Regierung aus gutem Grund die russische Hilfe angefordert.«