Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2019, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Gewehr bei Fuß für G 7

    Bundeswehr macht mobil: Gebirgsjäger bereiten sich auf Einsatz gegen Kritiker des Gipfeltreffens auf bayerischem Alpenschloss vor.
    Von Claudia Wangerin
  • Cäsar des Tages: Klaus Böger (SPD)

    Olympische Spiele stehen seit der Antike in der Gunst der Herrschenden. Im Jahre 80 v. Chr. ließ der römische Diktator Sulla die Spiele in Rom austragen, nachdem er Olympia un...
  • Immer neue Polizeigewalt

    Afroamerikanischer Teenager im US-Bundesstaat Wisconsin von Beamten erschossen. Tausende protestieren gegen Rassismus und fordern Gerechtigkeit
    Von Jürgen Heiser
  • Kurs Fernost

    BRD und EU wollen ihre militärpolitische Zusammenarbeit mit den Ländern Asiens ausbauen. Letztlich hat man dabei den Konkurrenten China im Blick
    Von Jörg Kronauer
  • Neue alte Zielgruppe

    Die SPD lässt sich von Meinungsforschern ein Imageproblem bescheinigen.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Riot statt Rosen

    Kämpferische Aktionen zum Frauentag in Berlin und anderen Städten
    Von Uschi Panda
  • Das Problem Existenzminimum

    »Viele individuelle Umstände«: Linkspartei streitet über Besteuerung des Mindestlohns
    Von Claudia Wangerin
  • »Das ist ein spezifisch deutscher Mangel«

    Universitätsprojekt stellt Ergebnisse von 20 Jahren Forschung zur medizinischen Versorgung von Asylbewerbern zusammen. Doch die sind kaum vorhanden. Ein Gespräch mit Christine Schneider
    Interview: Johannes Supe
  • US-Panzer fürs Baltikum

    Washington liefert Kriegsgerät an Russland-Anrainer. NATO startet Manöver im Schwarzen Meer
  • NATO an der Mikrowelle

    Westen will offenbar Transnistrienkonflikt »auftauen«. Grund ist Unzufriedenheit mit der Entwicklung in der Republik Moldau
    Von Reinhard Lauterbach
  • Sargnägel für COSATU

    Spitze des südafrikanischen Gewerkschaftsbundes will linken Generalsekretär loswerden
    Von Christian Selz
  • Tod einer Internationalistin

    Junge Aktivistin aus Duisburg stirbt im Kampf gegen Islamischen Staat. Immer mehr Ausländer auf Seiten kurdischer Kräfte
    Von Nick Brauns

Berlin sollte auf jeden Fall auf den Luxus verzichten, Hamburg sollte es sich sehr gut überlegen.

Volkswirt Karl Brenke vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung warnte gegenüber dem Sport-Informations-Dienst aus Kostengründen vor der Ausrichtung der Olympischen Spiele
  • Drahtseilakt in Athen

    Leere Kassen und Druck der »Geldgeber«: Griechenlands Regierung wehrt sich gegen Diktat aus Brüssel. Varoufakis bringt Volksabstimmung und Neuwahlen ins Spiel
    Von Klaus Fischer
  • Jahr der Dummheit

    Im März 2014 beschlossen USA und EU Sanktionen gegen Russland
    Von Dieter Schubert
  • Ich glaub’, ich träume

    Diese Musik könnte die eigenen vier Wände sprengen: »Désarroi«, das neue Album des Kammerflimmer Kollektiefs
    Von Rafik Will
  • Verneigung

    Der Tod ist niemals ein Spaß
    und beschert den Lebenden dieses Maß:
     
    Habe ich halbwegs angemessen
    gelebt oder nur feige rumgesessen?
     
    Nahm...
    Von Wiglaf Droste
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • »Die Vorzüge der Dunkelheit«

    Sendungen, die geflüchtete und asylsuchende Menschen zum Thema machen wollen, kranken oft an ihrem Paternalismus. Denn meist geben sie den Menschen, um die es in ihnen geht, k...
    Von Rafik Will
  • Linke-Vorstand in Stralsund legt Amt nieder

    Marina Klatte (Vorsitzende), Anja Röhl, Marcus Dreßler (stellvertretende Vorsitzende) und Jens Knoop (jugendpolitischer Sprecher) vom Kreisvorstand Stralsund der Partei Die Li...
  • Aus den Unterklassen. Hütte voll

    Zuschauerkrösus gegen Hintertupfingen hieß es am Sonnabend in Dresden. In der dritten Liga empfing Dynamo die SG Sonnenhof Großaspach aus der schwäbischen Provinz. Deren Präsi...
    Von Marek Lantz