Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
  • Soldaten statt Ärzte

    Westen versagt im Kampf gegen Ebola-Epidemie. »Ärzte ohne Grenzen« wirft Bundesregierung Untätigkeit vor. Sierra Leone verhängt Ausgangssperre. Warnung vor Hungersnot.
    Von Simon Loidl
  • Müll, Mafia, Tod

    Die illegale Entsorgung giftiger Abfälle in Süditalien ist für kriminelle Clans ein einträgliches Geschäft.
    Von Hans N. Pfeiffer
  • Völkerrecht verletzt

    US-Repräsentantenhaus stimmt für Bewaffnung syrischer Kriegspartei.
    Von Karin Leukefeld
  • Vergiftetes Wasser

    Mexiko: Großkonzern verschmutzt Flüsse mit 40 Millionen Litern Schwefelsäure. J
    Von Haydée Gutiérrez
  • Linke im Fokus

    Österreich: Prozeß nach Neonaziangriff auf linke Einrichtung dauert an.
    Von Simon Loidl, Wien

Das geht letztendlich – und das mag wehtun unter uns friedliebenden Menschen in Deutschland – bis hin zum militärischen Engagement!

Grünen-Europaabgeordneter Werner Schulz im Deutschlandfunk über die sogenannte deutsche Verantwortung
  • Gegen Billiglöhne

    Die Bezahlung von Textilarbeitern an den Produktionsstandorten großer Modeketten ist miserabel.
    Von Sofian Philip Naceur, Kairo
  • Weg aus der Illegalität

    Thailand plant vereinfachte Regelung für Arbeitsmigranten aus Nachbarstaaten.
    Von Thomas Berger
  • Kreuzträger in Berlin

    Erneut findet am Samstag in der Bundeshauptstadt der »Marsch für das Leben« statt. Zwei ­Bündnisse mobilisieren zum Protest.
    Von Uschi Panda
  • Der italienische Traum

    Sophia Loren wird 80: Eine politisch nicht ganz saubere Filmschönheit.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Waffenmärkte gut gefüllt

    Jan van Aken, Fraktion Die Linke im Bundestag, zur Entsendung von Bundeswehrsoldaten als Ausbilder in den Nordirak
  • Nachts im Zoo

    Polizeischutz für einen Geißbock – das gibt es wohl nur in Köln.
    Von Gerrit Hoekman