1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Das andere Europa

    Vorsicht, Gefahrengebiet EU! Doch es gibt auch das Europa, das für Frieden und internationale Solidarität steht.
  • junge Welt abfackeln

    Anstelle notwendiger inhaltlicher Diskussion wird junge Welt ein Fehler um die Ohren gehauen.
    Von Dietmar Koschmieder
  • Mehr Europa?

    Auf dem Hamburger Parteitag soll Die Linke auf eine »verantwortungsvolle Außenpolitik« festgelegt werden.
    Von Andreas Wehr
  • Vorsicht, Mitmachfalle!

    Die wachsende Kritik an Beteiligungsverfahren bietet Chance zur Erneuerung fortschrittlicher Politik in Europa.
    Von Thomas Wagner
  • Merkel gibt Agrarminister auf

    Hans-Peter Friedrich tritt zurück. Als Innenminister hatte er die SPD-Führung über Ermittlungen gegen Sebastian Edathy informiert, dies könnte Strafvereitelung sein.
  • Nicht zuständig

    Feuertod Oury Jallohs im Polizeirevier: Gutachten stützt Mordthese, aber Generalbundesanwalt weist Strafanzeige zurück.
    Von Susan Bonath
  • Der Osten sieht rot

    Wird Die Linke strahlende Siegerin kommender Landtagswahlen? In Thüringen könnte sie ­sogar den Ministerpräsidenten stellen.
    Von Markus Bernhardt
  • Defizite und Schieflagen

    Der 20. Geburtstag der Pflegeversicherung ist kein Grund zum Feiern. Bilanz in der Friedrich-Ebert-Stiftung.
    Von Ben Mendelson
  • »So wird die Euro-Zone explodieren«

    Deutsche Lohndrückerei steigert in Italien die Ablehnung der Gemeinschaftswährung. Ein Gespräch mit Emiliano Brancaccio.
    Interview: Raoul Rigault
  • Riskantes Spiel

    Pakistan: Taliban gefährden durch Terrorwelle Verhandlungen mit Regierung.
    Von Knut Mellenthin
  • Caracas ist nicht Kiew

    Venezuela: Putschversuch vorerst gescheitert.
    Von Modaira Rubio, Barinas, und Volker Hermsdorf, Havanna
  • Journalisten bespitzelt

    Kolumbianischer Geheimdienst überwachte Friedensverhandlungen in Havanna. Auch junge Welt ausspioniert.
    Von André Scheer

Die Lüstlinge gehören in den Knast, wir müssen die Kinder retten.

Bild-Kolumnist Franz Josef Wagner über den »Fall Edathy«. Der Verdacht gegen den SPD-Politiker, sich Nacktfotos von Kindern angeschaut zu haben, ist bislang nicht erhärtet
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Zu behaupten, es sei eine Lüge, daß es homofeindliche Gesetze in Rußland gebe, entspricht nicht den Tatsachen und stellt eine arge Beschönigung der Verhältnisse dar.«
  • Irreführende Utopie

    Lenin beschäftigte sich 1916 mit der Behauptung, der »friedliche Kapitalismus« sei vereinbar mit Demokratie und nationaler Selbstbestimmung.
  • Von Solidarität getragen

    Arbeit für junge Griechen: Die Olivenölproduktion des Projekts »Synergasia« im Westen der Insel Kreta wird fortgesetzt.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Über Markus Gabriel (3)

    Mal ist von Wissenschaft, ein anderes Mal von der Naturwissenschaft, dann wieder von der Gehirnforschung die Rede.
    Von Reinhard Jellen
  • Brot für Hobbits

    Was essen die Gefährten Frodo Beutlin und Sam Gamdschie bei ihren lebensgefährlichen Abenteuern in Mittelerde?
    Von Ina Bösecke