75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 1. Dezember 2021, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Zensiertes Sofa

    Leseerfahrungen mit der russischen Phantastik
    Von Rebekka Mruck
  • Neues vom Regenplaneten

    Karsten Kruschel küßt die ökologisch orientierte Science-Fiction aus dem Dornröschenschlaf
    Von Gerd Bedszent
  • Durchs Universum streifen

    Hans Frey erkundet die vielfältigen Beziehungen zwischen Philosophie und Science-Fiction
    Von Christian Hoffmann
  • Maschinenrevolte

    Daniel H. Wilson zeigt, wie das Internet der Dinge eine mörderische Angelegenheit werden kann
  • Juwelen aus der Bronx

    Samuel R. Delany hat die Science-Fiction erneuert. Nun erscheint sein Werk in Neuausgaben
    Von Christian Hoffmann
  • Hakenschlagende Schatten

    Simone Stölzel hat ein unterhaltsames Buch über die dunkle Seite der Romantik ­geschrieben. Von Jürgen Lentes
  • Alles anders

    Dietmar Daths Zukunftsroman enthält einen kühnen Weltentwurf
    Von Daniel Bratanovic
  • Ohne doppelten Boden

    Ted Chiangs Erzählungen entwickeln eine fast ­märchenhafte Kraft
    Von Barbara Slawig
  • Konzession an US-Multi

    Genmais vor Zulassung in der EU: Ministerrat kann sich nicht auf Ablehnung einigen, Kommission will genehmigen. Linke wirft deutscher Regierung Scheinheiligkeit vor.
    Von Jana Frielinghaus
  • Ansonsten alles okay

    Baden-Württembergs Innenminister will keinen NSU-Untersuchungsausschuß. Dafür hat er eine Himbeersahnetorte bekommen.
    Von Wolf Wetzel
  • Unter Kanonendonner

    Der Februaraufstand 1934 in Österreich und seine Literatur.
    Von Erich Hackl
  • Wettbewerb im Kürzen

    Sozialverband warnt vor Auswirkungen der sogenannten Schuldenbremse für öffentliche Daseinsvorsorge.
    Von Roland Zschächner
  • »Völlig inkonsequent«

    Sachsens Justiz ermittelt seit Jahren gegen militante Neonazigruppe »Terror Crew Muldental« wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung.
    Von Susan Bonath
  • Bogotá liest mit

    Kolumbiens Geheimdienst spioniert Journalisten aus. Auch junge Welt, dpa und Süddeutsche betroffen.
  • Noch eine Mission

    Die EU will 500 Soldaten in die Zentralafrikanische Republik schicken.
    Von Knut Mellenthin
  • Spalten für Zuma

    Führung des südafrikanischen Gewerkschaftsdachverbands erteilt Sonderkongreß Absage.
    Von Christian Selz
  • Geteiltes Echo

    Kuba: Reaktionen auf EU-Beschluß zur Aufnahme von Gesprächen zur Normalisierung der Beziehungen.
    Von Volker Hermsdorf, Havanna
  • Mangelhafte Justiz

    Türkei: Anklage gegen Taksim-Solidarität zurückgewiesen.
    Von Nick Brauns

Es gibt bei uns keine entsprechende Tradition, Grußworte auf Parteitagen zu sprechen.

Christoph Holstein, Sprecher der Hamburger SPD, laut Welt zur Weigerung von Bürgermeisters Olaf Scholz (SPD), die Vertreter der Linkspartei am kommenden Wochenende willkommen zu heißen
  • Mann von innen

    Es gibt Leute, die »Die Schatzinsel« partout zu dem verharmlosen wollen, was sie »Kinder- und Jugendbuch« nennen.
    Von Wiglaf Droste
  • Aufstrichförmiges Bewußtsein

    Eine wirklich komische Oper: »Der Universums-Stulp« von Stephan Winkler, nach einem Roman von Eugen Egner in Wuppertal.
    Von André Poloczek
  • Geh’n Sie doch zur Kunst!

    Man entspannt sich bei Brecht-Yoga: Max Linz’ erster Langfilm »Ich will mich nicht künstlich aufregen«.
    Von Peer Schmitt
  • Großes Besteck

    Was ist Kulisse, was ist »echt«? Ein Dokumentarfilm über Sascha Anderson im Panorama der Berlinale.
    Von Grit Lemke
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • Flucht nach vorne

    Das faschistische »Freie Netz Süd« ist in der Krise. Eine neue Kleinstpartei soll dem Bedeutungsverlust entgegenwirken.
    Von Roman Waldheim
  • Gespaltene Rechte in Madrid

    In Spanien erinnerten Faschisten an eine franquistische Freiwilligentruppe für die Hitlerwehrmacht.
    Von Florian Osuch
  • Drei Milimeter daneben

    Deutsche Enttäuschung und ein kanadisch-niederländischer Festtag in Sotschi.
    Von Christian Stache
  • Im Busch

    In Brasilien brennt weiterhin auch Luft. Bei Corinthians Paulista, Ende 2012 noch Klubweltmeister, geht alles drunter und drüber.
    Von André Dahlmeyer