Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Januar 2021, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
  • Die Blockade bröckelt

    EU will mit Kuba über Kooperationsabkommen verhandeln. Früherer Gouverneur von Florida fordert Ende des Wirtschaftskrieges gegen Havanna.
    Von André Scheer
  • Die Angstmacher

    »Ausländer raus« – das ist die Botschaft der »Massenein­wanderungs«-Initiative, die die Schweizer mehrheitlich angenommen haben.
    Von Robert Best
  • Polizeistaat am Nil

    Drei Jahre nach dem Sturz von Präsident Mubarak sind die alten Repressionskräfte wieder an der Macht
    Von Sofian Philip Naceur, Kairo
  • Tödlicher Festungswall

    Abwehr »illegaler« Migration: Das EU-Grenzüberwachungssystem EUROSUR vernetzt die Informationen nationaler Behörden.
    Von Matthias Monroy
  • Nicht eigenständig

    Heilbronner Polizistinnenmord: Baden-Württembergs Innenminister hilft mit, die Theorie vom Zufallsopfer festzuklopfen.
    Von Claudia Wangerin
  • Mörderischer Partner

    Verfassungsschutz hält Auftragsmord an PKK-Aktivistinnen für möglich und schränkt Kooperation mit türkischem Geheimdienst MIT ein.
    Von Nick Brauns
  • Bunte Bürger, braune Banden

    Proteste gegen neofaschistischen »Trauermarsch« in Weimar. Nazischläger greifen Kirmesfest in Ballstädt an.
    Von John Lütten

Ich bin Altpräsident, ein verhältnismäßig junger Altpräsident –- unfreiwillig.

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff (CDU) laut dpa im Landgericht Hannover bei seiner Aussage im Korruptionsprozeß gegen seinen ehemaligen Sprecher Olaf Glaeseker
  • Blindflug auf Schienen

    Sicherheitslücken bei der polnischen Eisenbahn. Gründe: vergammelte Infrastruktur, Metallklau, Privatisierung.
    Von Reinhard Lauterbach

Kurz notiert

  • Die Coolness haben

    Überraschung in der Königsdisziplin und Beifall von Rosi Mittermaier.
    Von Christian Stache