75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Januar 2022, Nr. 15
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Extremisten der Mitte

    Bundeszentrale für politische Bildung erklärt Neonazi-Mordserie an Migranten zu Reaktion auf »linke Autobrandstifter« – und zieht ihr Material zurück.
    Von Sebastian Carlens
  • Gipfel der Zauderer

    Von der UN-Klimakonferenz in Doha erwartet niemand konkrete Ergebnisse. Entwicklungsländer verlangen Mittel zur Bewältigung der Folgen des Wandels.
    Von Jana Frielinghaus
  • Mayday Berlin

    Der Bau des Flughafens Berlin Brandenburg ist eine Mischung aus halbseidenen Geschäften, städtischem Filz und Millionen ­verschleuderten Euro.
    Von Benedict Ugarte Chacón

Das Bild einer staatsgefährdenden Umsturzpartei paßt heute nicht mehr.

Der Staatsrechtler Günter Frankenberg bei einer Veranstaltung der Karlsruher Justizpressekonferenz (JPK) über die neofaschistische NPD
  • Moderne Modelle

    In welcher kapitalistischen Krise leben wir? Eine Leipziger Arbeitstagung fragte nach ökonomischen und politischen Handlungskonzepten.
    Von Roman Stelzig
  • Abscheu mit Respekt

    Hacks versus Müller: Eine alte Freund-Feindschaft wurde im Berliner Brecht-Haus verhandelt.
    Von Jamal Tuschick
  • Eine Menge Holz

    Das Deutsche Theater Berlin wird zum Leichenschauhaus der Literatur.
    Von Andreas Hahn
  • Zone der Begegnung

    Konstanz ist der Name einer Stadt am Bodensee, die bei ihren Bewohnern »Konschtantsch« heißt.
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • »Magere Bilanz«

    Gastbeitrag von Wolfgang Neskovic, Bundestagsfraktion Die Linke, für die Potsdamer Neuesten Nachrichten
  • Sein Vater war Metzger

    »Nase bohren, am Kopf kratzen«: Christian Streich ist der Trainer der englischen Woche.
    Von Uschi Diesl