75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2024, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Gelbe Karte für Israel

    Europäischer Gerichtshof: Keine Zollfreiheit für Produkte aus den widerrechtlich besetzten palästinensischen Gebieten. Siedlungen nicht Teil des Staates.
    Von Werner Pirker
  • Chaos als Normalzustand

    Glatteis in Berlin: Über volkswirtschaftliche Kosten und die Zerstörung der Daseinsvorsorge.
    Von Carl-Friedrich Waßmuth
  • Alle wollen dasselbe

    Großbritanniens Parteien überbieten sich vor den Wahlen gegenseitig mit Sozialkürzungsplänen.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Fahne – die zweite

    Afghanistan: Warum sich 15000 hochgerüstete NATO-Soldaten so schwer gegen ein paar hundert Taliban tun.
    Von Rainer Rupp
  • Hilfe aus Brüssel

    EU-Parlamentarier unterstützen Friedensinitiative der baskischen Linken.
    Von Ingo Niebel

Wenn man in Deutschland Leistungsgerechtigkeit als rechtsradikal ansieht, dann zeigt das nur, welches linke Gedankengut man mittlerweile im Kopf hat.

Bundesaußenminister und FDP-Chef Guido Westerwelle im Bundestag
  • »Inkompetenter« Multi

    Streichorgie des Handelskonzerns Carrefour führt in Belgien zu spontanen Streiks.
    Von Raoul Rigault
  • Vereint im Widerstand

    Wer beschützt Afghaninnen vor ihren NATO-Beschützern? Friedensforscherin berichtete vom Kampf gegen die Besatzer.
    Von Claudia Wangerin