Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.02.2010, Seite 12 / Feuilleton

Profitieret, Imame

Die Bundesregierung will islamische Theologen als Gastprofessoren. »Führende muslimische Religionsgelehrte« gebe es hier aber »nur sehr wenige«, sagt Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) in Die Zeit. Deshalb müsse man sie im Ausland suchen. Das Geld für neue Islamlehrstühle sei da. Im übrigen habe der Kontext der Wissenschaften der christlichen Theologie bekanntlich sehr gut getan. Die islamische werde von der »gleichen Wissenschaftlichkeit« ähnlich »profitieren«. Ende Januar hatte Schavan einen Vorschlag des Wissenschaftsrates in die Tat umzusetzen versprochen. An zwei, drei Lehrstühlen sollen möglichst bald Imame und islamische Religionslehrer ausgebildet werden. (ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton