jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
  • Vereint gegen Iran

    »Global action day« prangert Menschenrechtsverletzungen an, schweigt aber zu Kriegsdrohungen gegen Teheran. IPPNW fordert Stopp der Waffenlieferungen an Israel.
    Von Rüdiger Göbel
  • Breite statt Tiefe

    Bildende Kunst. Anläßlich dreier Surrealismus-Ausstellungen in Berlin.
    Von Gerhard Wagner

Früher kam Alexander der Große vorbei, hob das Schwert und schlug den Knoten durch. Heute machen wir das etwas vornehmer.

Wolfgang Bosbach, Vize-Chef der CDU/CSU-Bundesfraktion im Deutschlandfunk über die fingierte Vertrauensfrage von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen
  • Eigentum verpflichtet

    IG Metall fordert VW-Unternehmensanteile für Beschäftigte.
    Von Daniel Behruzi, Frankfurt/Main
  • Kampf zweier Faschismen

    Im Juli 1934 putschen Nazis gegen die Mussolini verbundene Regierung in Österreich.
    Von Hans Hautmann

Kurz notiert