Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Auskunft verweigert

    Mit seinen Untersuchungsbehörden behindert der Bund die Aufklärung von Bahnunfällen, wie jüngst in Berlin-Karow. Eisenbahnbundesamt nicht mehr zuständig
    Von Rainer Balcerowiak
  • Die Partei mit dem Hakenkreuz

    Zum Neuerscheinen der »Geschichte der NSDAP«. Fortschritte und Grenzen der Forschung.
    Von Kurt Pätzold und Manfred Weißbecker

Wenn die SPD Hartz-IV-Empfängerinnen und Geringverdienerinnen Sterilisation oder Antibaby-Pille staatlich verordnen will, diskriminiert sie alle Frauen, die sich trotz ihrer schwierigen finanziellen Situation für Kinder entscheiden.

Nordrhein-Westfalens CDU-Generalsekretär Hendrik Wüst am Donnerstag laut derwesten.de zu der Forderung der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF), Verhütungsmittel für Geringverdienende staatlich zu finanzieren
  • Mexiko rüstet gegen Krise

    IWF räum der zweitgrößten Volkswirtschaft Lateinamerikas Kredit in Rekordhöhe ein.
    Von Andreas Knobloch, Sao Paulo

Kurz notiert

  • Die Vordenkerin

    Vor 250 Jahren wurde die englische Schriftstellerin und Pädagogin Mary Wollstonecraft geboren.
    Von Mareen Heying
  • Der SS die Stirn geboten

    Vor dem Vergessen bewahrt: Die mutigen Taten der französischen Ärztin und Antifaschistin Adélaïde Hautval.
    Von Christiana Puschak
  • The Geheimrezept

    Keine Glückwünsche. Zum Einzug Werder Bremens ins DFB-Pokalfinale
    Von André Dahlmeyer, Feuerland