Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Feuer frei am Hindukusch

    ISAF-Truppen töten erneut Kinder in Afghanistan. Verteidigungsminister empört über Kritik an deutschen Soldaten. Notwehrtheorie wackelt.
    Von Frank Brendle
  • Kriegsbilder im Kopf

    60 Jahre Vertreibung aus der Heimat: Ein Besuch im palästinensischen Flüchtlingslager Mar Elias in Beirut.
    Von Karin Leukefeld
  • Hintergrund

    UN-Hilfswerk für Palästina-Flüchtlinge

Wenn man sie einbinden will, muß man es richtig tun, daß sie den gleichen Problemen unterlegen sind wie eine Koalition sie ertragen muß (...).

Jens Bullerjahn (SPD), stellvertretender Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, im Deutschlandradio zur möglichen Zusammenarbeit mit der Linken
  • Bank für Deutschland

    Commerzbank schluckt Dresdner: Neuer Finanzriese will 9000 Jobs streichen.
    Von Klaus Fischer
  • Zoff im Porsche-Clan?

    Spiegel: Porsche-Erben uneins. Ferdinand Piëch betreibt Entmachtung von Konzernchef Wiedeking.
  • »Wir setzen alle Hebel in Bewegung«

    Bei der Fusion von Dresdner und Commerzbank will ver.di möglichst viele Arbeitsplätze retten. Ein Gespräch mit Gudrun Schmidt
    Interview: Gitta Düperthal
  • Lohnverlust trotz Boom

    Realeinkommen der abhängig Beschäftigten deutlich gesunken. Studie: »massive Umverteilung«.
  • Kündigung von Betriebsräten

    Ich bin Mitglied des Betriebsrats. Mir ist nicht klar, unter welchen Voraussetzungen ich gekündigt werden darf.
    Von Marion Burghardt
  • Nicht alle Szenen glücklich

    Aus der Stellungnahme von Peter Walter (CDU), Landrat des Kreises Offenbach, zu der SAT.1-Dokusoap »Gnadenlos gerecht«