Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Hansens Mitgift

    Exgewerkschaftschef und designierter Arbeitsdirektor der Bahn soll über Pläne zur Ausgliederung Tausender Beschäftigter in Billiglohntöchter informiert gewesen sein.
    Von Daniel Behruzi
  • In den Mainstream

    In antimoslemischen Foren entwickelt sich aus weit rechts stehender Islamophobie eine radikale USA- und Israelfreundlichkeit.
    Von Knut Mellenthin
  • FR wird filetiert

    Mit »Ausgründungen« will Verleger M. DuMont Schauberg die Frankfurter Rundschau zur ­tarifvertragsfreien Zone machen.
    Von Hans-Gerd Öfinger
  • »Negative Wirkung«

    Nach Protesten im Flüchtlingslager Katzhütte verlegt Landratsamt Sprecher der Heimbewohner zwangsweise in andere Sammelunterkünfte.
    Von Jana Frielinghaus
  • Privilegierter Partner

    Rosa-Luxemburg-Stiftung schließt Rahmenabkommen mit Kuba. Erste deutsche Parteienstiftung in Havanna.
    Von Harald Neuber

Jedes Prozent mehr Lohn führt zu zwei Prozent mehr steuerlicher Belastung für jeden einzelnen.

Der Vorsitzende der CSU-Mittelstands-Union, Hans Michelbach, gegenüber der Nachrichtenagentur ddp
  • Wankender Riese

    Die staatliche mexikanische Ölgesellschaft steckt in der schwersten Krise seit ihrer Gründung.
    Von Diego Cevallos/IPS
  • Lohndumping erlaubt

    Nach negativer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zum niedersächsischen Tariftreuegesetz drohen drastische Folgen.
    Von Daniel Behruzi

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!