75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 3. Dezember 2021, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 13.05.2008, Seite 1 / Ausland

Regierung in Pakistan zerbrochen

Islamabad. In Pakistan ist die Regierungskoalition am Streit um die Wiedereinsetzung entlassener Richter zerbrochen. Der ­ehemalige Ministerpräsident Nawaz Sharif erklärte am Montag, seine Pakistanische Muslimliga (­­­­PML-N) werde das mit der Pakistanischen Volkspartei (PPP) gebildete Kabinett verlassen. Die PML-N-Minister würden am heutigen Dienstag ihren Rücktritt einreichen.

Die beiden Koalitionsparteien konnten sich bei Gesprächen am Wochenende in London nicht auf einen Plan für die Wiedereinsetzung der Verfassungsrichter einigen, die Präsident Musharraf Ende vergangenen Jahres abgesetzt hatte. Die Entlassung der Richter, die Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit von Musharrafs Wiederwahl geäußert hatten, löste zu Jahresende wochenlange Proteste in Pakistan aus. Sharif, der 1999 von Musharraf gestürzt worden war, fordert eine sofortige Wiedereinsetzung der Richter. (AP/jW)