3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 21. September 2021, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Enteignet Springer

    Bundestag beschließt Mindestlohn für Briefzusteller. Der Medienkonzern übt sich mit seiner Tochterfirma PIN AG in neuen Tricksereien.
    Von Peter Wolter
  • Und Ihr Beitrag?

    Zwischen den Lesenden und den Machenden dieser Zeitung gibt es ein ganz besonderes Zusammenspiel.

Kurz notiert

  • Symbiose mit der Reaktion

    Die Verantwortung der Mehrheitssozialdemokratie für die Morde der deutschen Gegenrevolution im Jahr 1919. (Teil I)
    Von Klaus Gietinger und Karl Heinz Roth

Rechts zu sein war für uns typisch westdeutsch, und wir wollten alle westdeutsch sein.

Neonaziaussteiger Maik Meier (Pseudonym) in der Welt über den Aufbau von Neonazigruppen in ­Sachsen nach 1989
  • Bali: Keine Entwarnung

    Zähes Ringen um konkrete Zielmarken für CO2-Reduzierung beim UN-Klimagipfel. USA weitgehend isoliert.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Ver.di fordert acht Prozent

    Berlin: Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst weitet sich aus. Beschäftigte der Verkehrsbetriebe »aktionsbereit«.
  • Lob des Atheismus

    Der Sozialdemokrat und Atheist August Bebel als Religionskritiker.
    Von Ralph Metzger

Kurz notiert

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!