Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • VW dauerblockiert

    Streik gegen Massenentlassungen bei Volkswagen Brüssel wird bis Mitte Dezember fortgesetzt. Beschäftigte kontrollieren Werkszu­fahrten. Solidarität aus Deutschland und Spanie.
    Von Nick Brauns
  • Kampa 60 x 60

    Mit 3600 Abos die junge Welt und die Linke im Lande stärken
  • Staatsräson

    Bundesrichter legitimieren »Hartz IV«.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Opfer der Wahrheit

    Die Geheimdienste und der Irak-Krieg: In Dänemark soll ein Gericht »die Grenzen der Meinungsfreiheit« prüfen
    Von Andreas Fuchshof
  • »Der Bote soll das Opfer sein«

    Wenn der Staat Informationen deckeln will, werden Journalisten bedrängt und mit Strafen bedroht. Ein Gespräch mit Martin Dieckmann
    Interview: Wera Richter
  • Oktobertage in Spanien

    Unterwegs mit ehemaligen »Freiwilligen der Freiheit«: Eindrücke von einer Gedenktour zum 70. Jahrestag der Internationalen Brigaden, die alles andere denn eine Reise in die Vergangenheit war.
    Von Peter Rau
  • »Treibmittel Öl«

    Zur Struktur der weltweit größten Unternehmen im Jahr 2005. Mineralöl- und Autokonzerne trotz schwindender Ressourcen auf Expansionskurs. US-Unternehmen bilden nach wie vor die Spitze unter den »Global 500«.
    Von Winfried Wolf

Es ist das Böse, das sich dem pädagogischen Zugriff entzieht.

Henryk M. Broder am Freitag auf Radio 1, Berlin-Brandenburg, über die Ursachen des Schul-Amoklaufs in Emsdetten
  • Megadeal mit Folgen

    US-Immobilien-Tycoon Sam Zell will Bürosparte für 36 Milliarden US-Dollar an Finanzinvestorengruppe Blackstone verkaufen.
    Von Dago Langhans
  • Kultur und Verbrechen

    Erst diskutieren, dann foltern: Milos Formans neuer Film »Goyas Geister«
    Von Peer Schmitt
  • Es hat gefunkt

    In Berlin kümmert man sich um den »domestizierten Blitz«
    Von Ferdinand Gemkow
  • Ein Wendepunkt

    Vor 175 Jahren: Aufstand der Lyoner Seidenweber. Arbeiter errangen erstmalig die Macht in einer Industriestadt – wenn auch nur für kurze Zeit
    Von Günter Judick
  • Letzte Chance des Menschen

    Kampf der Giganten: In Bonn treffen Schachweltmeister Wladimir Kramnik und das Schachprogramm »Deep Fritz« aufeinander
    Von Mario Tal
  • »Entweder haust du ab, oder du greifst an«

    Gespräch mit Klaus Theuerkauf. Über Vor- und Nachteile kollektiver Kunstproduktion im sozialromantischen Westberlin der 80er Jahre, über das Ende der dortigen Hausbesetzerbewegung und die Entsorgung von Ladenhütern auf DDR-Gebiet
    Interview: Matthias Reichelt
  • Stummer Zwang

    Karl Marx: Gewöhnlich bricht der Druck der kapitalistischen Verhältnisse den Arbeiterwiderstand, die aufkommende Bourgeoisie benötigte aber dringend die Staatsgewalt.