75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Dezember 2021, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Gefoltert bis zuletzt

    Dank Schröder-Regierung erst nach mehrjähriger Tortur frei: Murat Kurnaz gefesselt von Guantánamo nach Deutschland ausgeflogen. Noch 450 Gefangene im US-Lager.
    Von Jürgen Heiser
  • Terror gegen Langzeitarbeitslose

    Einige Parteifunktionäre lassen ihrem unbändigen Haß auf die sozial marginalisierten Bürger der Bundesrepublik freien Lauf. Zu diesen unappetitlichen Gestalten gehört der CSU-Generalsekretär Markus Söder.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Anschaffer des Tages: Franz Josef Jung

    Am Freitag präsentierte Merkels Minister die Rechnung. Weil die Deutschen in aller Welt olivgrün helfen sollen, braucht die Bundeswehr mehr Geld und Material.
  • Operationen abgesagt

    Mit einem Warnstreik legte ver.di die OP-Säle am Berliner Virchow-Klinikum lahm. Einsatz von Leasingkräften als Streikbrecher.
    Von Daniel Behruzi
  • Schlechte Stimmung im OP

    In den Operationssälen des Berliner Uniklinikums Charité ist die Stimmung schlecht. Hier werden täglich Menschenleben gerettet, aber die Arbeitsbedingungen der OP-Schwestern und -Pfleger sind miserabel.
    Von Daniel Behruzi
  • Zugriff in Konstanz und Tripoli

    Nach der Festnahme der beiden mutmaßlichen Bombenleger von Köln sind am Freitag zwei weitere Verdächtige ins Visier der Fahnder geraten.
  • Kritik nicht erwünscht

    Bundesagrarminister Horst Seehofer (CSU) gilt nicht gerade als Freund der Gentechnik. Jetzt haben Beamte seiner Ministerialbürokratie zu Zensurmaßnahmen gegen Kritiker der Genindustrie gegriffen.
    Von Jörn Boewe
  • Procedere der Bahnverscherbelung unklar

    Der Privatisierungsprozeß bei der Deutschen Bahn AG (DB) verläuft offenbar nicht so reibungslos wie von den Akteuren in Bundesregierung und Unternehmensspitze gewünscht.
  • Hauptsache gesund

    Krankenkassen sagen Beitragserhöhung auf 15,3 Prozent voraus. Ablehnung des Systemwechsels im Gesundheitswesen bekräftigt. Ministerin verspricht Erhalt der Privatkassen.
  • Drohender Rauswurf

    Probates Mittel Erpressung: Führung der Berliner Kommunikationsfirma AVM verhinderte Bildung eines Betriebsrates in Tochterfirma. Initiatoren fürchten Entlassung.
    Von Hannes Heine
  • Unschuldig hinter Gittern

    Der Name Hugo Pinell ist heute kaum noch jemandem geläufig. Das liegt daran, daß er in den USA zuletzt um die Jahre 1971 und 1976 in den Medien erwähnt worden ist.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Katrina für immer

    New Orleans und die Golfküste der USA leiden immer noch unter den Folgen des Hurrikans. Vor allem Arme und Schwarze leben in der permanenten Katastrophe.
    Von Tomasz Konicz
  • Mit sechs Jahren zwangsverheiratet

    Nach Ergebnis eines neuen Berichtes des UN-Entwicklungsfonds sind Frauen in Afghanistan nach wie vor Opfer sexueller, körperlicher und psychischer Gewalt.

Die Vereinigten Staaten haben die Zusicherung erbeten, daß Mr. Kurnaz menschlich behandelt wird und daß sie geeignete Schritte unternehmen um sicherzustellen, daß er keine Bedrohung für die internationale Gemeinschaft, Deutschland oder die Vereinigten Staaten darstellt.

Pentagon-Sprecher Chito Peppler am Freitag anläßlich der Freilassung des Bremers Murat Kurnaz aus dem Gefangenenlager Guantánamo an die Adresse der deutschen Behörden
  • 250 Jahre Haft mit 21

    Jugend in Palästina: Warum unterstützt einer, der Gewalt haßt, Selbstmord­anschläge? Besuch in einem Buchladen in Nablus.
    Von Evamaria Haupt, Nablus
  • Konformpostille

    Jugend in Deutschland: Die junge Welt gratuliert der alten Bravo zum 50.
    Von Thomas Lau
  • Leserbriefe

    »Jedes Relikt der Staats- und Planwirtschaft mußte weg und der helle Schein der Marktwirtschaft über alles gezogen werden.«
  • Asien rückt zusammen

    Die Wirtschaftsminister der ASEAN-Staaten wollen die Schaffung eines gemeinsamen Marktes beschleunigen. Japan gerät unter Druck.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Verbraucherzentrale will Preiskontrolle

    Angesichts der von den Stromkonzernen angekündigten neuen Preisrunde warnen Verbraucherschützer vor einem Wegfall der Preisaufsicht durch die Bundesländer.
  • Diktierter Kompromiß

    Mit dem bilateralen Bündnis- und Militärvertrag vom 26. August 1936 sicherte sich Großbritannien seinen Einfluß in Ägypten.
    Von Alexander Bahar

Kurz notiert

  • Vergegenständlichte Arbeit

    Neue Maschinen sind nichts als Arbeit in dinglicher Form. Erhöhung der Arbeitsproduktivität und Akkumulation gehen bei ihrer Anwendung Hand in Hand.
    Von Karl Marx
  • Der Schwarze Kanal

    Glaubt man den bürgerlichen Medien, ist der islamistische Terror derzeit die größte Bedrohung der Menschheit.
    Von Klaus Fischer
  • Über Leopold Kohr I

    Das wohl kürzeste Kapitel einer wissenschaftlichen Studie trägt die Überschrift »Wird es geschehen?« und umfaßt ein schlichtes »Nein!«
    Von Reinhard Jellen
  • pol & pott

    Der Winter beginnt übermorgen und dauert zweieinhalb Jahre, zumindest hier in der Gegend. Dann kommt der Frühling. Eventuell.
    Von Klaus Charbonnier
  • Blende 2006

    jW-Fotowettbewerb mit den Themen für alle: Fremd, Schattenspiele, Eine schrecklich nette Familie. Das Sonderthema für alle bis 18 Jahre: Lebensgefühl Jugend 2006.
    Von Verlag und Redaktion
  • Heute und für alle Zeit

    Ganz nahe am paradiesischen »Garten der Lüste«. Vom tief in der christlichen Tradition verwurzelten Hieronymus Bosch zum Kommunisten Thomas J. Richter ist es motivgeschichtlich
    kein weiter Weg.
  • Solidarität im Slum

    Die »Undugu Society« in Nairobi versucht, Kinder von der Straße zu holen. Ihr Konzept: Hilfe zur Selbsthilfe, eigene Anführer, keine Drogen. Fotoreportage von Karel Prinsloo/AP.
    Von Chris Tomlinson, Nairobi (AP)