75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 9. August 2022, Nr. 183
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Der schwarze Kanal

  • 12.03.2022

    Vom Verbrechen, Russe zu sein

    Die Zahl der Kriegstoten in der Ukraine seit 2014 und die dazugehörigen Bilder sind für deutsche Großmedien ein Tabu, ebenso wie die Existenz faschistischer Regimenter im Kampf gegen die Donbass-Bewohner.
    Von Arnold Schölzel
  • 05.03.2022

    Kriegspartei Bundesrepublik?

    Knappe militärische Analyse kann stundenlanges Vernebeln lichten. Marietta Slomka interviewt im ZDF einen früheren Brigadegeneral.
    Von Arnold Schölzel
  • 26.02.2022

    Bombardieroffen

    Unternehmer machen Geschäfte mit Russland? Da kocht das gesunde Volksempfinden in der FAZ-Redaktion.
    Von Arnold Schölzel
  • 19.02.2022

    Vom Ballern und Henken

    Politik – das sind starke Gefühle. Da feuern die »Stalin-Orgeln«, und manchem treibt es angesichts russischer Heimtücke die Tränen in die Augen.
    Von Arnold Schölzel
  • 12.02.2022

    Die Zerstörung der BRD

    Perspektivwechsel: Klaus von Dohnanyi im DLF-Interview ist wie Brecht vor dem US-Ausschuss für unamerikanische Umtriebe.
    Von Arnold Schölzel
  • 05.02.2022

    Not lehrt beten

    Auf dem Titelbild der Zeit umarmen sich Wladimir Putin und Xi Jinping. Ein Zeichner hat sie in Trainingsanzüge gesteckt und vor einen einfarbig roten Hintergrund gestellt.
    Von Arnold Schölzel
  • 29.01.2022

    In den Hinterhöfen

    Deutsche Großmedien muten ihren Nutzern kaum Berichte über NATO- und EU-freundliche Putsche zu. Es gibt entweder spontane Aufstände für Freiheit und Demokratie oder in Afrika Unzivilisiertes.
    Von Arnold Schölzel
  • 22.01.2022

    Fauchende Kremldusche

    Gefühlt kennen sich alle seriösen Medienschaffenden im Oberstübchen des Wladimir Putin aus wie auf der eigenen Computertastatur.
    Von Arnold Schölzel
  • 15.01.2022

    Höllenrussen

    Die Grünen wissen: Die Moskowiter müssen letztlich mit Hilfe bewaffneter Bandera-Fans ausgehebelt werden. Hat schon mal fast geklappt.
    Von Arnold Schölzel
  • 31.12.2021

    Tönerne Füße

    Die Parole der Tagblätter der lesenden Minderheit lautet: Putin kann nichts, weiß nichts, ist nichts, lediglich Feind der Menschheit Nummer eins.
    Von Arnold Schölzel
  • 24.12.2021

    Starkoch und Startheologe

    Am Montag fiel eine Ahnung von Glanz auf Bild: Deren Kolumnist Alexander von Schönburg schwärmte, seine Schwester Gloria von Thurn und Taxis habe am Samstag im Schloss St. Emmeram ein festliches Abendessen gegeben.
    Von Arnold Schölzel
  • 18.12.2021

    Zurückschießen, vorerst mit Worten

    Das permanente Kriegführen, vor allem zu kolonialen Zwecken, macht »unsere Demokratien« seit ihren Anfängen aus. Austragungsort ist jetzt China.
    Von Arnold Schölzel
  • 11.12.2021

    Wie Kuba-Krise 1962

    Ein Politikwissenschaftler begründet in der Zeit seine Warnung vor Krieg mit der Lagebeurteilung durch den Kreml.
    Von Arnold Schölzel
  • 04.12.2021

    Die Samthandschuhe des Westens

    In Erwartung der Außenministerin Annalena Baerbock ist im Regierungsberlin Kriegsstimmung eingezogen.
    Von Arnold Schölzel
  • 20.11.2021

    »Nur Idioten sprechen davon«

    Nobelpreisträger Muratow ist zwar der Ansicht, dass für russische Medien »die größte Gefahr vom Staat ausgeht«, berichtet aber auch von Treffen mit dem Präsidenten, auf denen es hoch hergeht.
    Von Arnold Schölzel
  • 13.11.2021

    Wir können das

    Die FAZ hat Chinas Auftritt während der Klimakonferenz durchschaut: Alles Propaganda, eine »Paradedisziplin der Kommunistischen Partei«.
    Von Arnold Schölzel
  • 06.11.2021

    Homogenisiert

    Der Banker Ehrhardt Bödecker war ein Großspender für die Fassade der Bundesraubkunsthalle »Humboldt-Forum«. Sein braun gefärbter Preußenkult entwickelte sich offenbar parallel zum Aufstieg von NSU, Neuer Rechter und AfD.
    Von Arnold Schölzel
  • 30.10.2021

    An der Seite der NATO

    Wer Ursachenforschung wie Katja Kipping betreibt, braucht keine Schuldigen mehr. Die frühere Linke-Chefin und das Wahldesaster.
    Von Arnold Schölzel
  • 23.10.2021

    Besser machen

    Von Kleinigkeiten hat sich Springer-Vorstandschef Döpfner bislang nicht beeindrucken lassen. Sein Ziel ist publizistische Globalmacht: Springer soll der »führende digitale Verlag in der demokratischen Welt« werden.
    Von Arnold Schölzel