Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Februar 2020, Nr. 48
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben

Verdacht auf Mord

Wurde Oury Jalloh das Opfer eines Verbrechens?
Zuletzt aktualisiert: 21.01.2020
  • Viele Fragen: Demonstration zur Erinnerung an Oury Jalloh in Des...
    15.01.2020

    Dessauer Löschkommando

    Fünfzehn Jahre nach dem Feuertod von Oury Jalloh im Polizeirevier Dessau steht fest: Der Aufwand, mit dem die Aufklärung des Falles verhindert wurde, war riesig. Heute wisse man, dass Jalloh von Polizeibeamten ermordet wurde, meint Johannes...
    Susan Bonath
  • Polizei passt auf: Teilnehmer der Demonstration am Dienstag vor ...
    08.01.2020

    Keine Ruhe geben

    Zu Unrecht eingesperrt, misshandelt und verbrannt: »Es sind alle Beweise da, wir wissen, dass Kollegen von euch meinen Bruder getötet haben – was wollt ihr noch!« rief Mamadou Saliou Diallo ins Mikrofon und den anwesenden Polizeibeamten ent...
    Susan Bonath, Dessau
  • Demonstration anlässlich des zehnten Todestags des Asylbewerbers...
    06.01.2020

    »Man erzählt immer wieder neue Märchen«

    Am Dienstag jährt sich der Tod Ihres Freundes Oury Jalloh zum 15. Mal. Ihre Initiative hat maßgeblichen Anteil daran, dass es heute eine dichte Beweislage gibt, die praktisch belegt, dass er von Polizisten ermordet wurde. Trotzdem wurde der...
    Susan Bonath
  • Jeder weitere Versuch einer Rekonstruktion der Nacht, in der Our...
    27.11.2019

    Behördliche Vertuschung

    Oury Jalloh – das war Mord: Für diese Aussage, die Demonstranten zum 15. Todestag des Geflüchteten am 7. Januar 2020 erneut auf Plakaten durch Dessau tragen werden, gibt es inzwischen viele Belege. Der damals in Deutschland lebende Sierra-L...
    Susan Bonath
  • 30.10.2019

    Neuermittlung im Fall Oury Jalloh gefordert

    Die innenpolitische Sprecherin der Fraktion der Partei Die Linke im Landtag von Sachsen-Anhalt, Henriette Quade, forderte am Dienstag neue Ermittlungen im Fall Oury Jalloh: Erneut sind es Medienberichte und vor allem das Engagement der Init...
  • Kein Vergeben, kein Vergessen: Demonstration in Gedenken an Oury...
    28.10.2019

    Phantasiereich abgewürgt

    Nachdem Sachsen-Anhalts ­Justiz weitere Mordermittlungen abgelehnt hat, will die »Initiative in Gedenken an Oury Jalloh« erneut in die Offensive gehen. Für den heutigen Montag hat sie eine Pressekonferenz in Berlin angekündigt. Dort werde d...
    Susan Bonath
  • Teilnehmer einer Demonstration zum Gedenken an Oury Jalloh (Dess...
    02.07.2019

    Staatsaffäre Feuerzeugwurf

    Die »Initiative in Gedenken an Oury Jalloh«, die um Aufklärung des Feuertodes des Asylbewerbers im Polizeirevier Dessau im Jahr 2005 ringt, steht weiter im Fokus der Justiz. Während die Staatsanwaltschaft den Fall zu den Akten gelegt hat, b...
    Susan Bonath
  • Finden wenig Unterstützung in der Landespolitik: Teilnehmer eine...
    02.03.2019

    Politischer Täterschutz

    Die lange starr verteidigte These, Oury Jalloh habe sich am 7. Januar 2005 gefesselt in einer Dessauer Polizeizelle selbst angezündet, sei »nicht mehr Gegenstand des Möglichen«. Zu diesem Schluss seien Mediziner, Brandexperten, Chemiker und...
    Susan Bonath
  • Teilnehmer einer Demonstration in Gedenken an Oury Jalloh haben ...
    02.03.2019

    Mehrheit schweigt

    Es war kein Suizid. Das weiß, wer sich mit den Fakten im Fall Oury Jalloh auseinandersetzt. Fast eine Handvoll Polizisten kommen als Tatverdächtige in Betracht. Sie haben ihn mutmaßlich misshandelt und dann, als er bewusstlos an Händen und ...
    Susan Bonath
  • Ignoranz, konsequent und hartnäckig: Protest gegen verschleppte ...
    08.01.2019

    Fakten nicht erwünscht

    Lautstark tönte am Montag der Sprechchor »Oury Jalloh – das war Mord« durch die Straßen Dessaus. Damit erinnerten etwa 800 Menschen bei nasskaltem Wetter an den Tod des Flüchtlings vor genau 14 Jahren. Ein Polizeiaufgebot erwartete sie am B...
    Susan Bonath
  • Gedenkdemonstration für Oury Jalloh an seinem Todestag im vergan...
    02.01.2019

    Nicht ermittelt, nicht entschuldigt

    Vergangen sind »14 Jahre ohne Aufklärung, ohne Entschuldigung bei den Hinterbliebenen, ohne Anerkenntnis der erdrückenden Beweislage, ohne Gerechtigkeit und Entschädigung der Familie«: Mit diesen Worten ruft die Initiative in Gedenken an Ou...
    Susan Bonath
  • Auf einer Pressekonferenz der Initiative zur Aufklärung des Fall...
    30.11.2018

    Mord? Kein Interesse

    Die Skandalkette im Fall Oury Jalloh reißt nicht ab. Knapp 14 Jahre nach dessen Feuertod im Polizeirevier Dessau hat Sachsen-Anhalts Generalstaatsanwalt Jürgen Konrad die Akte geschlossen. »Das Ermittlungsverfahren wegen des Todes von Oury ...
    Susan Bonath
  • Mouctar Bah von der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh mit de...
    30.11.2018

    Wo kein Richter ...

    Während in Dessau ein Aktivist der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh wegen eines ihm angelasteten Feuerzeugwurfs seit Oktober vor Gericht steht, bleibt der mutmaßliche Mord an dem Flüchtling im Polizeirevier der Stadt ungeklärt. Weniger...
    Susan Bonath
  • Demonstranten am dritten Todestag von Oury Jalloh vor dem Landge...
    27.11.2018

    »Gefährliche Flugbahn«

    »Herr Verteidiger, das tut hier nichts zur Sache«, ruft der Dessauer Amtsrichter Jochen Rosenberg in den Saal. Da dauert der dritte Verhandlungstag am vergangenen Freitag noch keine zehn Minuten. Es geht um »versuchte gefährliche Körperverl...
    Susan Bonath
  • Aufklärungsarbeit in Berlin: Pressekonferenz zum Stand der Ermit...
    25.10.2018

    Drei Opfer, Täter unbekannt

    Tod im Polizeirevier Dessau: Zu den drei ungeklärten Kriminalfällen Oury Jalloh (2005), Mario Bichtemann (2002) und Hans-Jürgen Rose (1997) hat eine unabhängige Untersuchungskommission am Dienstag über Ermittlungsansätze und erste Erkenntni...
    Susan Bonath
  • Teilnehmer einer Demonstration in Gedenken an Oury Jalloh am 7. ...
    25.10.2018

    Mutmaßlich Feuerzeug geworfen

    Prozessauftakt am Mittwoch vor dem Amtsgericht Dessau-Roßlau: Auf der Anklagebank sitzt Michael S. Der 63jährige soll während einer Gedenkdemonstration am 7. Januar 2016 mehrfach eine Handvoll leere Feuerzeuge in die Richtung der Köpfe von ...
    Susan Bonath
  • Für eine Aufklärung, die den Namen verdient: Mouctar Bah trägt e...
    16.10.2018

    Auf eigene Faust

    Im Fall Oury Jalloh lassen Sachsen-Anhalts Behörden weiterhin keinen Aufklärungswillen erkennen. Der Flüchtling verbrannte im Januar 2005, an Händen und Füßen gefesselt, im Polizeirevier Dessau bis zur Unkenntlichkeit. Die Initiative in Ged...
    Susan Bonath
  • Merkwürdige Parallelen: Das Polizeirevier in Dessau-Roßlau im Ja...
    12.09.2018

    Die Akte Rose

    Hans Jürgen Rose stirbt 1997 an schwersten inneren Verletzungen, Mario Bichtemann fünf Jahre später an einem Schädelbruch, und 2005 verbrennt der gefesselte Oury Jalloh bis zur Unkenntlichkeit in seiner Zelle: Die Serie nie aufgeklärter Tod...
    Susan Bonath
  • Gefesselt und auf einer feuerfesten Matratze am Boden liegend so...
    10.08.2018

    Tod in der Zelle

    Ein gefesselter Mensch verbrennt in einer Dessauer Polizeizelle. Fast 13 Jahre beharren Polizei, Staatsanwälte und Richter auf der Mär vom Selbstmord des Flüchtlings Oury Jalloh. Dann kippt ihr Konstrukt. Im November 2017 gelangt ein Verme...
    Susan Bonath
  • Cornelia Lüddemann, Chefin der Grünen-Fraktion im Landtag, und d...
    14.06.2018

    Heiße Luft statt Aufklärung

    Wenn im Fernsehkrimi zwei, drei Hauptverdächtige ins Visier geraten sind, ist der Mörder meist bald gefasst. In der Realität ist das oft anders, vor allem wenn Staatsorgane involviert sind. Genau an dieser Stelle hängt der Fall Oury Jalloh ...
    Susan Bonath
  • Oury Jallohs Todestag wird nicht vergessen: Demonstration durch ...
    09.06.2018

    »Geschwärzt und geweißt«

    Der Feuertod von Oury Jalloh vor gut 13 Jahren in einer Dessauer Polizeizelle beschäftigt die Politik in Sachsen-Anhalt. Am Freitag setzte der Rechtsausschuss des Landtages mit Jerzy Montag, Anwalt und ehemaliger Bundestagsabgeordneter (Bün...
    Susan Bonath
  • Kerze und Feuerzeuge: Demonstration anlässlich des 13. Todestags...
    23.05.2018

    Gefährlich sind immer die anderen

    Vor gut 13 Jahren geschah hinter den Mauern des Dessauer Polizeireviers möglicherweise ein Mord. Dort wurde der angekettete Flüchtling Oury Jalloh wahrscheinlich von Dritten angezündet. Diese Sicht der Dinge teilen inzwischen mehrere Gutach...
    Susan Bonath
  • Jahrelang protestierten Aktivisten der Dessauer Initiative im Ge...
    24.04.2018

    Nur Einzelfälle?

    Trotz erhärteten Mordverdachts fühlt sich Generalbundesanwalt Peter Frank im Fall Oury Jalloh weiterhin nicht zuständig. Das geht aus einem am Montag bekanntgewordenen Schreiben von Bundesanwalt Kai Lohse an die »Initiative in Gedenken an O...
    Susan Bonath
  • Demonstration zum Gedenken an Oury Jalloh im Januar 2018 in Dess...
    16.04.2018

    »Jahrelang weggeschaut«

    Im Fall Oury Jalloh werden zwei Sonderermittler tätig. Im Auftrag des Rechtsausschusses im Landtag von Sachsen-Anhalt sollen sie die Ermittlungsakten zum Feuertod des Flüchtlings vor über 13 Jahren in einer Dessauer Polizeizelle auswerten. ...
    Susan Bonath
  • Demonstration zum Gedenken an Oury Jalloh am 7. Januar 2018 in D...
    29.03.2018

    Misshandelt und verbrannt?

    Mehr als 13 Jahre nach dem Feuertod von Oury Jalloh hat ein Gutachter das öffentliche Schweigen gebrochen. Aus rechtsmedizinischer Sicht sei es ausgeschlossen, dass der an Händen und Füßen gefesselte Sierra Leoner das Feuer in der Dessauer ...
    Susan Bonath
  • Plakataktion zum Tod von Oury Jalloh 2017 in Sachsen
    19.02.2018

    Streng geheime Akten

    Wie konnte der an Händen und Füßen gefesselte Flüchtling Oury Jalloh vor gut 13 Jahren in einer Dessauer Polizeizelle bis zur Unkenntlichkeit verbrennen? Bis heute ist das ungeklärt. Den Mitgliedern des Rechtsausschusses im Magdeburger Land...
    Susan Bonath
  • Anfang Januar erinnerten Aktivisten mittels Umgestaltung von Aut...
    15.02.2018

    Durch den Schredder

    Verschwundene Beweismittel, Falschaussagen, verschleppte Ermittlungen: Vieles spricht dafür, dass die Verantwortlichen in Sachsen Anhalt alles unternahmen, damit der Feuertod von Oury Jalloh in einer Dessauer Polizeizelle im Januar 2005 ni...
    Susan Bonath
  • Demo am 7. Januar in Dessau zum 13. Todestag von Oury Jalloh: Ei...
    30.01.2018

    Wider den Korpsgeist

    Wie konnte Oury Jalloh vor am 7. Januar 2005 in einer Schlichtzelle des Polizeireviers Dessau am helllichten Tag bis zur Unkenntlichkeit verbrennen? Haben Polizei, Staatsanwälte, Gerichte und Politiker gezielt die Ermittlungen behindert? Wu...
    Susan Bonath
  • Gedenkdemonstration zum 13. Todestag von Oury Jalloh in Dessau
    09.01.2018

    13 Jahre Ungewissheit

    Mehr als 4.000 Menschen haben am Sonntag in der 85.000-Einwohner-Stadt Dessau in Sachsen-Anhalt gemeinsam mit der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh ein deutliches Zeichen gesetzt. »Wir werden nicht aufhören, Aufklärung zu fordern und d...
    Susan Bonath, Dessau
  • Teilnehmende des Gedenkmarsches am Samstag vor dem Polizeirevier...
    09.01.2018

    Märchenerfinder in Uniform

    Im Fall Oury Jalloh geht der langjährige Ermittler, Oberstaatsanwalt Folker Bittmann, inzwischen von einem Mord aus. Er benannte der Tötung und Brandstiftung verdächtige Polizisten und ein Motiv: Die Täter könnten am 7. Januar 2005 versucht...
    Susan Bonath
  • Aus allen Teilen der Bundesrepublik waren am Sonntag Menschen na...
    08.01.2018

    Justizskandal angeprangert

    »Oury Jalloh – das war Mord«, lautete auch dieses Jahr der Slogan, mit dem in Dessau an den Todestag des Flüchtlings aus Sierra Leone erinnert wurde. Am Sonntag kamen nach Angaben der Organisatoren mehr als 4.000 Menschen in die Stadt in Sa...
  • Kundgebungteilnehmer demonstrieren zum 9. Todestag von Oury Jall...
    06.01.2018

    Mantel des Schweigens

    Staatlich organisierte Vertuschung – so muss man es wohl nennen, wenn Justiz und Behörden alles Erdenkliche dafür tun, einen Mord nicht aufzuklären. Der Fall Oury Jalloh ist beispielgebend: Da verbrennt ein 36jähriger Afrikaner binnen 20 Mi...
    Susan Bonath
  • 06.01.2018

    Kampf für Gerechtigkeit

    Am Donnerstag kreiste ein Polizeihubschrauber immer wieder über Dessau in Sachsen-Anhalt. Die Polizei sprach von »lageunabhängigen Übersichtsaufnahmen«. Am 7. Januar 2005 starb Oury Jalloh in einer Polizeizelle in der Stadt. Aus Anlass sein...
    Susan Bonath
  • Seit Jahren fordern die Aktivisten der »Initiative in Gedenken a...
    28.11.2017

    Verordneter Täterschutz

    Oury Jalloh wurde am 7. Januar 2005 in Dessau von Polizisten in Gewahrsam genommen. Frauen von der Stadtreinigung fühlten sich von dem Sierra Leoner belästigt. Er hatte sie nach einem Telefon gefragt. Kurz darauf verbrannte der an Händen u...
    Susan Bonath
  • Langer Kampf um Aufklärung: Protest zum zehnten Todestag von Our...
    20.11.2017

    »Einer der größten Justizskandale«

    Die jüngsten Berichte zum Fall des 2005 im Dessauer Polizeirevier verbrannten Oury Jalloh schlagen Wellen. Drei Tage nach junge Welt berichtete am Donnerstag das ARD-Magazin »Monitor« über die neuen Anhaltspunkte für eine Tötung des Flüchtl...
    Susan Bonath
  • Mouctar Bah von der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh währen...
    17.11.2017

    Mordverdacht abgebügelt

    Nachdem junge Welt in der Montagausgabe zuerst über neue Entwicklungen im Fall Oury Jalloh berichtet hatte, griffen am Donnerstag auch das ARD-Magazin »Monitor« und im Zuge dessen fast alle großen Medien der Republik das Thema auf. Die Sta...
    Susan Bonath
  • Demonstration am 12. Todestag des geflüchteten Oury Jalloh, der ...
    13.11.2017

    Mordverdacht ignoriert

    Ein Jahr lang geheimgehaltene Versuchsergebnisse, der Abzug der Ermittlungen nach Halle und dann die plötzliche Einstellung des Verfahrens: Das jüngste Prozedere im Fall des 2005 im Dessauer Polizeirevier verbrannten Flüchtlings Oury Jalloh...
    Susan Bonath, Magdeburg
  • Für ein Verbrechen spricht im Fall Oury Jalloh fast alles. Eine ...
    14.10.2017

    Kartell des Vertuschens

    »Warum verschweigen sie alle Beweise?« fragte Mouctar Bah am Freitag im Gespräch mit junge Welt. Am Donnerstag abend hatte der Gründer der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh erfahren, dass die Staatsanwaltschaft Halle die Mordermittlunge...
    Susan Bonath
  • Während des Prozesses gegen einen Dessauer Polizeibeamten erinne...
    30.09.2017

    »Schwarze brennen länger«

    Wurde Oury Jalloh von Polizisten ermordet? Vieles deutet darauf hin. Nun ist der Fall nach zwölfeinhalb Jahren zurück im Landtag von Sachsen-Anhalt. Am Donnerstag forderte Die Linke von Justizministerin Anne-Marie Keding (CDU) und den Staat...
    Susan Bonath
  • Mouctar Bah von der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh am 18....
    25.08.2017

    Tätersuche überfällig

    Zwölfeinhalb Jahre nach dem ungeklärten Feuertod des Asylsuchenden in einer Dessauer Polizeizelle geht die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh erneut in die Offensive. Sie will zur Aufklärung eine internationale, unabhängige Expertenkommi...
    Susan Bonath
  • »Alles getan, um es schneller brennen zu lassen«: Die Ergebnisse...
    18.08.2017

    Misshandelt und verbrannt?

    Dutzende Journalisten verfolgten am 18. August 2016 einen experimentellen Brandversuch im sächsischen Schmiedeberg. Die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau hatte mit diesem vermeintlichen Gutachten demonstrieren wollen, dass sie nach Jahren d...
    Susan Bonath
  • 19.06.2017

    »Es gibt nichts mitzuteilen«

    Die »Initiative in Gedenken an Oury Jalloh« wirft der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau erneut massives Fehlverhalten bei den Ermittlungen zum Feuertod des Asylsuchenden vor. Sie ermittle absichtlich ins Leere, verschleppe das Verfahren, ver...
    Susan Bonath
  • Das Unmögliche nachstellen: In einer solchen Zelle soll sich der...
    20.08.2016

    Schweinefett für Vegetarier

    Tod in einer Dessauer Polizeizelle: Im Fall Oury Jalloh ging die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau am Donnerstag mit einem als Medienspektakel inszenierten Brandversuch in die Offensive. Ein gutes Dutzend Journalisten und mehrere Kamerateams...
    Susan Bonath, Schmiedeberg/Dippoldiswalde
  • T-Shirt der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V., 18. Augu...
    20.08.2016

    Fall Oury Jalloh: Unglaubliche Pannenserie

    Am 7. Januar 2005 springt um 12 Uhr mittags im Polizeirevier Dessau der Rauchmelder an. 20 Minuten später trifft die Feuerwehr ein. In der gefliesten Schlichtzelle Nummer 5 stößt sie unerwartet auf die verkohlte Leiche von Oury Jalloh. Die ...
    Susan Bonath
  • Der Tod von Oury Jalloh – ungeklärt und ungesühnt. Demonstration...
    17.08.2016

    Abschlussshow im Fall Oury Jalloh?

    Wie konnte Oury Jalloh gefesselt in einer Zelle im Polizeirevier Dessau verbrennen? Kurt Zollinger vom Forensischen Institut Zürich soll das Geschehen vom 7. Januar 2005 am Donnerstag im Institut für Brand- und Löschforschung Sachsen in Dip...
    Susan Bonath
  • Dessau-Roßlau, 7. Januar: Demonstration zum zehnten Todestag von...
    04.04.2015

    Spur in die Neonaziszene?

    Oury Jalloh starb am 7. Januar 2005 im Polizeirevier Dessau. An Händen und Füßen auf eine feuerfest umhüllte Matratze gefesselt, verbrannte er bis zur Unkenntlichkeit. Wer legte das Feuer in der 2,5 mal 4,5 Quadratmeter kleinen gefliesten Z...
    Susan Bonath
  • »Oury Jalloh das war Mord« - etwa 800 Personen demonstrierten am...
    08.01.2015

    »Das war Mord«

    Nicht nur das Konterfei Oury Jallohs trugen Protestierende auf Schildern bei einer Demonstration anlässlich des zehnten Jahrestages seines Feuertodes in einem Dessauer Polizeirevier mit sich. Sie gedachten auch anderer schwarzer Menschen, d...
    Susan Bonath/Dessau, Claudia Wrobel
  • »Das war Mord!« Immer mehr Indizien verleihen der Annahme von Ak...
    07.01.2015

    Staatliches Schweigekartell

    Angekettet in einer Dessauer Polizeizelle verbrannte er binnen 20 Minuten bis zur Unkenntlichkeit: Am heutigen Mittwoch jährt sich der Tod des Flüchtlings Oury Jalloh zum zehnten Mal. Wieder werden Aktivisten in Dessau mit einer Demonstrat...
    Susan Bonath
  • 05.09.2014

    Unter den Teppich

    Ein Flüchtling verbrennt binnen 20 Minuten bis zur Unkenntlichkeit in einer Polizeizelle. Gefesselt auf eine schwer entflammbare Matratze, soll er sich selbst angezündet haben. Mit einem Feuerzeug, das mangels Brandspuren nicht in der Zelle...
    Susan Bonath
  • »Die Akte Jalloh ist noch nicht geschlossen«, so die...
    05.09.2014

    In die nächste Instanz

    Der Bundesgerichtshof (BGH) hält das Urteil des Landgerichts Magdeburg zum Feuertod von Oury Jalloh vom Dezember 2012 für rechtens. Das verkündete die Vorsitzende Richterin des vierten Strafsenats des BGH, Beate Sost-Scheible, am Donnerstag...
    Susan Bonath
  • Demonstration vor dem Dessauer Landgericht zum dritten Todestag ...
    19.11.2013

    Strafanzeige erstattet

    Es sind drastische Bilder, die die Initiative »In Gedenken an Oury Jalloh« vergangene Woche in Berlin erstmals veröffentlichte: Inmitten schwarzen Brandschutts liegt eine äußerlich völlig verkohlte Leiche. Hände und Füße des Toten sind fest...
    Susan Bonath
  • Journalisten betrachten am Dienstag in Berlin ein Video zu einem...
    13.11.2013

    Selbstmord undenkbar

    Hat Oury Jalloh sich selbst angezündet? Unmöglich, meint der in London und Irland tätige Sachverständige und Thermophysiker Maksim Smirnou. Das Brandbild, das am 7. Januar 2005 im Polizeirevier Dessau vorgefunden wurde, habe nicht ohne Besc...
    Susan Bonath
  • Über Monate verfolgte Mariama Djombo Diallo die Ausfüh...
    30.06.2012

    »Es geht mir um die Wahrheit, nicht um Strafe«

    Im Jahr 2005 verbrannte der aus Sierra Leone stammende Asylbewerber Oury Jalloh gefesselt an Händen und Füßen in einer Arrestzelle des Dessauer Polizeireviers. Gericht und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, daß er den Brand selbst verursac...
    Susan Bonath
  • 10.01.2012

    Rassistischer Korpsgeist

    Vor sieben Jahren verbrannte Oury Jalloh im Dessauer Polizeigewahrsam. Als es nach zwei Jahren endlich zu einem Prozeß gegen die beiden diensthabenden Polizisten kam, lautete die Anklage nicht etwa auf Mord, sondern auf »fahrlässige Körperv...
    Ulla Jelpke
  • 18.11.2011

    »Wir haben immer schon politisch diskutiert«

    Katrin Diagne ist Mitveranstalterin des Afrika-Festivals in Frankfurt am Main und Mitglied der Senegalesischen Vereinigung im Land Hessen Das afrikanische Kulturfest der Senegalesischen Vereinigung im Frankfurter Solmspark, das sich im Mona...
    Gitta Düperthal
  • Später auch Biochemikerin mit Ballett-Tochter: Abak Safaei-...
    21.06.2011

    Dessau im Zeugenstand

    Ein kleines umzäuntes Areal im Stadtpark Dessau. Es ist der Abend des 10. Juni. Am Tag hat eine Trauerfeier für Alberto Adriano stattgefunden, der genau hier elf Jahre zuvor wegen seiner Hautfarbe von Neonazis ermordet wurde. Manche Theater...
    Anja Röhl
  • 30.03.2006

    »Wir denken, daß Oury Jalloh ermordet wurde«

    Frederick Douglass ist Mitglied der Initiative Gedenken an Oury Jalloh und Mitorganisator der Demonstration am 1. April in Dessau Am 1. April findet in Dessau eine bundesweite Demonstration in Gedenken an Oury Jalloh statt. Der 21jährige...
    Wera Richter