Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 23.10.2020, Seite 7 / Ausland

Bolivien: OAS bestätigt Wahlergebnis

La Paz. Die Präsidentschaftswahl in Bolivien ist nach Einschätzung der von Washington dominierten Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) rechtmäßig verlaufen. »Die Menschen haben frei gewählt und das Ergebnis war eindeutig und überwältigend«, schrieb der Leiter der OAS-Mission, Manuel González, in einem vorläufigen Bericht zur Wahl am Sonntag. Dies verschaffe der neuen Regierung eine »große Legitimität«. Der Sozialist Luis Arce hatte die Wahl bereits in der ersten Runde für sich entschieden. (AFP/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Volker Wirth, Berlin: Parlamentswahl vergessen Im Text der AFP-jW-Meldung heißt es: »Die Präsidentschaftswahl in Bolivien ist nach Einschätzung der von Washington dominierten OAS rechtmäßig verlaufen.« Nur diese – oder auch die gleichzeitigen Wahl...
  • Volker Wirth, Berlin: Asche aufs Haupt Die OAS, das wollen wir mal nicht vergessen, war der Urheber des Putsches gegen Evo Morales vom 11. November 2019 mit ihrer Meldung von »Unregelmäßigkeiten«, die sofort zu »Wahlbetrug« uminterpretiert...

Mehr aus: Ausland