Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Juni 2024, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2782 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Und morgen China

    Dass der Westen Verbündete verschleißt, um sie dann fallenzulassen, soll nicht allzu offen zutage treten. Dass es aber auf Dauer verborgen bleibt, darauf kann die NATO kaum hoffen
    Von Jörg Kronauer
  • Nahost

    Tage des Widerstands

    In Israel lässt der Protest gegen die geplante »Justizreform« der regierenden Ultrarechtskoalition nicht nach. Die entscheidende Abstimmung über das Projekt soll noch vor der Sommerpause Ende des Monats stattfinden.
    Von Knut Mellenthin
  • Zweiter Weltkrieg

    Unerwünschter Antifaschismus

    Vor 80 Jahren wurde in der Sowjetunion das Nationalkomitee Freies Deutschland gegründet. In der Bundesrepublik galten dessen Mitglieder als Verräter.
    Von Michael Polster und Arnold Schölzel
  • Repressionen gegen Asylsuchende

    »Politisch Verfolgte werden abgelehnt«

    BRD will jungen Kurden in Folterhaft in die Türkei abschieben und klagt ihn an. Ein Gespräch mit dem Rechtsanwalt Roland Meister.
    Interview: Annuschka Eckhardt
  • Verarmung

    Inflation nimmt wieder zu

    Die Inflation ist im Juni wieder nach oben geklettert. Ist aber alles nur ein Basiseffekt, meinen die BRD-Statistiker aus Wiesbaden.
    Von David Maiwald
  • Legalisierung von Haschisch

    Karlsruhe gegen Kiffen

    Verfassungsgericht weist Vorlagen von Amtsgerichten zurück. Rechtssprechung zum Cannabisverbot bleibt gültig. Gesetzentwurf liegt Ländern vor.
    Von Felix Jota
  • Unblock Cuba

    Contras kriegen Kontra

    Viva Cuba: Kundgebung für ein unabhängiges Kuba in Berlin. Weniger Konterrevolutionäre als im Vorjahr.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Gesundheitsversorgung

    Ein ganz kleiner Wurf

    Krankenhausumbau: Bund und Länder einigen sich auf vages Eckpunktepapier. Verschärfung der Notlage zu erwarten.
    Von Gudrun Giese
  • Bäderbetriebe

    Von wegen Götter in Rot

    Berlin sucht Rettungsschwimmer, aber besonders dringlich scheint das nicht zu sein: Kleines Lehrstück zum »Fachkräftemangel«.
    Von Alexander Reich
  • Repression

    »Die Situation war für uns alle herausfordernd«

    Inhaftierte nach antifaschistischer Kundgebung in Leipzig setzten auf Solidarität. Ein Gespräch mit Martin Hecker, der nach dem »Tag X« in Leipzig in U-Haft kam.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Gipfel in Vilnius

    Selenskij brüskiert NATO

    Waffen statt Beitrittsperspektive für Kiew. Aus Berlin kommt ein 700-Millionen-Paket.
    Von Jörg Kronauer
  • Mexiko

    150

    Am Montag zeigten Demonstranten vor dem Innenministerium in Mexiko-Stadt Bilder von Opfern. Anlass war der Mord an Luis Martin Sanchez Iniguez, einem Korrespondenten der Tageszeitung La Jornada.
  • Zentralasien

    Fest im Sattel

    In Usbekistan gewinnt der autoritär regierende Mirziyoyev wie erwartet mit klarem Vorsprung die Präsidentschaftswahl. Liberalisierung und außenpolitischer Pragmatismus haben bislang seine Amtszeiten gekennzeichnet.
    Von David Hoffmann
  • Regierungskrise in Den Haag

    Beerdigung muss warten

    In den Niederlanden hat der konservative Langzeitpremier Mark Rutte seinen Rückzug aus der Politik verkündet. Bis dahin kann es allerdings dauern.
    Von Gerrit Hoekman
  • Gefährliche Migrationsroute

    Granaten gegen Flüchtende

    Einer neuen Untersuchung zufolge tötet Saudi-Arabien »systematisch« Asylsuchende, die vom Jemen aus kommend versuchen, die Grenze zu überqueren. Auch die UNO kam bereits zu demselben Ergebnis, Riad erkennt das nicht an.
    Von Wiebke Diehl
  • Kampf um Bürgerrechte

    Gedenken zusammengeschlagen

    In Frankreich sind Einsatzkräfte mit Gewalt gegen eine Kundgebung für den 2016 von der Polizei getöteten Adama Traoré vorgegangen. Weitere Einschränkungen der Bürgerrechte geplant.
    Von Luc Śkaille, Nancy

Deutschland hat aus 2 Diktaturen nichts gelernt und die Gefahr das der Faschismus wieder an die Macht kommt real. (sic!)

Der Leipziger Grünen-Stadtrat Jürgen Kasek am Montag abend bei Twitter
  • »Make Amazon Pay!«

    Kein Rabatt im Streik

    Gewerkschaften weiten Arbeitskampf bei Amazon zum »Prime Day« aus. Ehemaliger Streikleiter gewinnt vor Landesarbeitsgericht gegen Verdi.
    Von Sascha Schmidt
  • Arbeitskampf

    Lug, Trug und Labour

    Großbritannien: Sozialdemokraten sabotieren Streiks, aber Gewerkschaften halten Partei die Treue – im Hoffen auf ein bisschen Regierungsmacht.
    Von Dieter Reinisch
  • Sozialpolitik

    Zwangsarbeit in Macron-Version

    Frankreich: Senat beschließt »Reform« der Grundsicherung. Linke und Gewerkschaften empört.
    Von Raphaël Schmeller
  • Sommerfrische

    Den Kopf voll

    Beim 31. Rudolstadt-Festival wanderten die Teilnehmer zu Folk, Roots und Global Music an allen vier Tagen von der Innenstadt über die Instrumentenbauerstraße in den Heine-Park.
    Von Thomas Behlert
  • Kunstgeschichte

    Alte Meisterinnen

    Künstlerinnen vom 16. bis 18. Jahrhundert: Die Ausstellung »Aus dem Schatten« in Dresden samt ergänzendem Prachtband.
    Von Maria Michel und Peter Michel
  • Rotlicht: Neutralität

    Der Ukraine-Krieg hat die Neutralität in Europa nicht unberührt gelassen. Bis vor kurzem gab es in der EU noch fünf Staaten, die keinem Militärbündnis angehörten: Österreich, Irland, Malta, Finnland und Schweden.
    Von Jörg Kronauer
  • Nachschlag: Im Rahmen bleiben

    Wer Leute wie Roderich Kiesewetter, CDU-»Verteidigungsexperte«, zur NATO interviewt, bekommt, was er bestellt: »Ein guter Tag für die NATO«, sagte er, angesprochen auf die Einigung zum NATO-Beitritt Schwedens in Vilnius.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Braune Kriegertruppen

    An der alten Ostfront

    Das »Deutsche Freiwilligen-Korps« sieht sich in der Tradition der Naziwehrmacht – und kämpft an der Seite von Kiews Truppen an der alten Ostfront.
    Von Susann Witt-Stahl
  • Sozialchauvinistische Attacke

    »Eugeniu Botnari war kein Einzelfall«

    In Berlin-Lichtenberg wird an Opfer rechter Gewalt erinnert. Springer-Medien treten Hetzkampagne los. Ein Gespräch mit Nico Roth von der Initiative »Aktives Gedenken in Lichtenberg«.
    Interview: Lothar Bassermann
  • Fußballrealität

    Zu heiß für die Banken

    »Eine neue Ära im Transfersystem«, feiert die FIFA auf ihrer Homepage ihr jüngstes Prestigeprojekt, das »FIFA Clearing House«, das Geldwäsche mittels Transfers von Fußballern aufdecken soll.
    Von Gerrit Hoekman