Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Waldbrände

    Schwarzer Tag für Attika

    Die Waldbrände in Griechenland fordern Dutzende Tode. Behörden rufen Notstand für Region um Athen aus. Verdacht auf Brandstiftung
    Von Elisabeth Heinze
  • Eiferer des Tages: Hubertus Knabe

    Der Eiferer nervt. Sein Ziel verfolgt er ohne Scham und Skrupel, der Zweifel ist ihm fremd, der Zorn sein Antrieb. Ein Ziel eines solchen Eiferers könnte lauten: die endgültige Dämonisierung des Kommunismus.
    Von Daniel Bratanovic
  • Jahrestag

    Löcher. In Celle und anderswo

    Staatsterror gegen links: Bei der »Aktion Feuerzauber« am 25. Juli 1978 verübten Verfassungsschutz und GSG 9 einen Sprengstoffanschlag
    Von Horst Schäfer
  • Zweiter Weltkrieg

    Duce kaputt

    Vor 75 Jahren wurde Benito Mussolini bei einer Palastrevolte gestürzt. Zwei Monate später schloss die neue Regierung um Marschall Badoglio einen Waffenstillstand mit den Westalliierten.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Patientenrechte

    Aus der Grauzone

    Bundesverfassungsrichter setzen Grenzen für Einsatz von Zwangsfixierungen bei Psychiatriepatienten. Eingriff nur noch unter Richtervorbehalt.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Versorgungsgesetz

    Gegenwind für Spahn

    Gesetzentwurf zur Verbesserung der Patientenversorgung stößt bei Ärzteverbänden, Kassen und der Opposition auf Kritik
    Von Bernd Müller
  • Politische Justiz

    »Freiheit für Sonnur Demiray!«

    Linke Aktivistin sitzt seit Jahren in Isolationshaft. Auch Ehemann steht unter Beobachtung. Gespräch mit Haydar Demiray
    Interview: Eleonora Roldán Mendívil
  • Russland

    Politische Zeitbombe

    Putin verteidigt »Rentenreform« in Russland. Staatsduma setzt eins drauf und erhöht Mehrwertsteuer um zehn Prozent.
    Von Reinhard Lauterbach
  • US-Blockade

    US-Blockade bremst Tesla aus

    US-Autobauer von Wirtschaftskrieg Washingtons betroffen. Der Grund ist Kobalt aus Kuba
    Von Volker Hermsdorf
  • BRICS-Gipfel

    Alte Ordnung, neue Köpfe

    Auf dem Gipfeltreffen der BRICS-Staaten in Johannesburg soll das globale Wirtschaftssystem gefestigt werden
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Niederlande

    Koloniale Überheblichkeit

    Niederländischer Außenminister bezeichnet Surinam als »gescheiterten Staat«. Kritik von Intellektuellen
    Von Gerrit Hoekman

Zitat des Tages

Weil sie dazu beiträgt, was gerade viele der Jüngeren immer wieder wünschen, dass unser politisches Leben bunt, phantasievoll und vielfältig ist.

Martin Hohmann, AfD-Politiker aus Hessen, erklärte der Frankfurter Rundschau (Dienstagausgabe), warum er der neurechten »Identitären Bewegung« (IB) weitere Erfolge wünscht.
  • Geld für den IS

    Staatliche Aufsicht

    Französische Geheimdienste wussten von Zahlungen des Zementriesen Lafarge an den »Islamischen Staat«
    Von Hansgeorg Hermann
  • Konzerne

    Monopol durch Werbung

    Der Google-Mutterkonzern Alphabet hat im vergangenen Quartal trotz der Wettbewerbsstrafe aus Brüssel immer noch Milliarden verdient.
  • Gesamtkunstwerk

    Blick in den Abgrund der Sterne

    In Wien präsentiert Alexander Kluge ein »Pluriversum«, eine Ausstellung über sein Gesantkunstwerk der letzten Jahre. Obwohl sie in einem einzigen Raum präsentiert wird, wirkt sie immer noch ausufernd.
    Von Sabine Fuchs
  • Kind, George, Loebner

    Wem konnte man die erste Karl-May-Verfilmung in der DDR anvertrauen? Mit Vera Loebner kam eine Frau zum Zuge. Sie war damals bereits eine anerkannte Filmregisseurin des DFF, auch für anspruchsvolle Stoffe.
    Von Jegor Jublimov
  • Sommerpop

    Der große Höllenschuppen

    Morgen beginnt das Burg-Herzberg-Festival – mit Musik und mit einem dicken Buch, das Frank Schäfer verfasst hat, ergänzt um einen wichtigen Traditionshinweis: »since 1968«.
    Von Thomas Behlert
  • Rotlicht: Ausbeutung

    Viele verbinden den Begriff der Ausbeutung mit knechtenden Arbeitsbedingungen, langen Arbeitszeiten und Hungerlöhnen. Heute ist die Arbeitszeit kürzer, der Reallohn höher als vor 100 Jahren. Gibt es noch Ausbeutung?
    Von Klaus Müller
  • Nachschlag: Alte Spiele in neuem Glanz

    Wie restauriert man alte Computerspiele, die so manche Kindheit prägten, um sie für moderne Systeme fit zu machen? Eine Dokumentation über eine polnische Softwarefirma und deren aufwendige Detektivarbeit.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Bannons Pläne

    Bannon versucht Comeback

    Ehemaliger Berater des US-Präsidenten will Führung der europäischen Rechten übernehmen. Stiftung zur Finanzierung von deren EU-Wahlkampf geplant
    Von Knut Mellenthin
  • Nachruf

    »Nazijäger« von Format

    Ein Nachruf auf Erardo Rautenberg, Generalstaatsanwalt des Landes Brandenburg von 1996 bis 2018
    Von Jana Frielinghaus
  • Protest

    Tränengas bei Tour de France

    Die 16. Etappe der Tour de France wurde am Dienstag mittag rund 30 Kilometer nach dem Start in Carcassonne unterbrochen. Bauern standen auf Landwirtschaftsmaschinen und warfen Heuballen vor die Fahrer
  • Ösi-Fußball

    Zehn sind nicht genug

    Der Bundesligavorstand und der Österreichische Fußballbund krempeln stark das Meisterschaftssystem um – nicht allen gefällt das. Und der ORF steigt aus dem Rennen um die Übertragungsrechte aus
    Von Oliver Rast
  • Man kann nicht alles haben

    Einen wunderschönen guten Morgen! Noch 1.581 Tage bis Katar! Am besten, Sie richten dem Fußballmuffel oder der -in an Ihrer Seite schon mal fürsorglich ein Spendenkonto für einen Erholungsurlaub nach Wahl ein.
    Von André Dahlmeyer