Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • von der Leyen in Mali

    Großmacht in Gründung

    Die deutsche Bundeswehr setzt sich in Afrika fest. Im Januar soll der Bundestag 1.000 Soldaten nach Mali schicken
    Von Sebastian Carlens
  • Frankreich

    Im Einvernehmen

    Als die Richter am Montag nachmittag das ohne strafrechtliche Konsequenzen bleibende Urteil gegen Christine Lagarde verkündeten, saß die Agentin des internationalen Kapitals längst wieder in ihrem Büro in Washington
    Von Hansgeorg Hermann
  • Polen

    Kraftprobe in Warschau

    Versuch der polnischen Regierungspartei PiS, Opposition und Medien zu gängeln, ruft starke Proteste hervor
    Von Reinhard Lauterbach
  • Polen

    Jetzt können sie

    Wie sich die nationalkonservative Regierung das polnische Verfassungsgericht unterordnet
    Von Reinhard Lauterbach
  • Finanzwirtschaft

    Warmer Geldregen

    Cum/Ex-Geschäfte: Wie ein Netzwerk von Banken, Finanzinvestoren und Beratern sich Milliarden Euro erschlich und der Staat dabei zusah
    Von Benedict Ugarte Chacón
  • Gysis Durchmarsch

    Europäische Linke wählt in Berlin ihren neuen Präsidenten
    Von Carmela Negrete, Michael Merz
  • Tornado-Daten und offene Fragen

    »Vertrauensvolles Miteinander«

    In den nächsten Tagen soll der Leichnam von Anton Leschek nach Berlin überführt werden. Er starb in Syrien durch einen Luftangriff der türkischen Armee.
    Von Pelda Adar
  • Arbeitskampf

    Anonym aus Angst

    Pilotengewerkschaft gründet bei Billigflieger Ryanair Tarifkommission. Bosse wollen sich nicht mit »irgendwelchen Komitees« treffen
    Von Simon Zeise
  • Armut

    Leben am Limit

    Als Arbeitsvermittlerin im Jobcenter hatte Inge Hannemann die Sanktionspraxis kritisiert. Deshalb suspendierte sie die Behörde 2013 vom Dienst
    Von Susan Bonath
  • Syrien

    Westliche Rückzugsgefechte

    In hektischen diplomatischen Aktivitäten und einer Debatte hinter verschlossenen Türen im UN-Sicherheitsrat spiegelt sich die Bedeutung der nordsyrischen Metropole Aleppo wider
    Von Karin Leukefeld
  • Jahresrückblick 2016

    Rechts abgebogen

    Österreich: Präsidentschaftswahlkampf prägt Debatte. Die »Freiheitliche Partei« (FPÖ) legt an Popularität zu
    Von Simon Loidl, Wien
  • Katalonien

    Demokratie in Gefahr

    Spaniens Justiz zerrt Kataloniens Parlamentspräsidentin vor Gericht, weil sie eine Debatte über die Unabhängigkeit zugelassen hat
    Von Mela Theurer, Barcelona
  • Ungarn

    Viktor Orbán greift durch

    Faschisten bzw. Neonazis beim Namen nennen? Wer dies in Ungarn tut, könnte sich künftig vor Gericht wiederfinden
    Von Ben Mendelson

Russland ist offensichtlich doch von der internationalen Kritik beeindruckt.

Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler, rechnete auf Bayern 2 bereits im Vorfeld der Sitzung des UN-Sicherheitsrates mit einem Votum für die Entsendung von Beobachtern nach Aleppo in Syrien
  • Sieg der Transportlobby

    Mehr Verkehr auf die Straße? Ja, gerne, sagen Automobil- und Transportlobby. Und sie wissen die Bundesregierung hinter sich
    Von Dieter Schubert
  • Irischer Kotau vor Apple

    Apple vermeidet Steuerzahlungen und der scheinbar dadurch geschädigte Staat Irland klagt – gegen eine Entscheidung der EU zu seinen Gunsten.
  • Die gelbe Hand

    Mach meinen Kumpel nicht an

    Seit 30 Jahren engagiert sich gewerkschaftliche Organisation gegen Ausgrenzung. Einer der ältesten antirassistischen Vereine der BRD
    Von Claudia Wrobel
  • Unverständliche Haltung

    Zeitgeist: Kritik der VVN-BdA an der Einweihung einer Gedenktafel für Suhler Nazis am »Volkstrauertag« und ein Leserbrief in der FAZ
  • Doping-Kampagne

    Finanzchefs Bauchschmerzen

    Es mag taktisch gewieft gewesen sein, die WM nicht einzufordern, um sie geschenkt bekommen zu können, aber die Diplomatie der Funktionäre hat auch handfeste Hintergründe
    Von Jens Walter
  • Wie Glühwein mit Schuss

    Magdeburg steht mit 900.000 Euro im Plus, die Fans sind eine Macht, die zusammengeschweißte Mannschaft hat sich in lichten Höhen der Tabelle eingenistet
    Von Gabriele Damtew