Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Killerspiele beim Bund

    Bundeswehr rekrutiert immer mehr Minderjährige. Kommunale Meldeämter und Youtube helfen dabei mit
    Von Susan Bonath
  • Geostrategisches Spielfeld

    Seit mehr als fünf Jahren wird in Syrien ein brutaler Stellvertreterkrieg ausgetragen. Die Golfstaaten und ihre westlichen Verbündeten zielen auf eine Zerschlagung der Arabischen Republik
    Von Karin Leukefeld
  • »Es gibt haarsträubende Bedingungen«

    »Aktion Arbeitsunrecht« ruft zu Internetabstimmung über gewerkschaftsfeindliche Unternehmen auf. Gespräch mit Jessica Reisner
    Interview: Gitta Düperthal
  • Tilgung bremst Aktivitäten

    Koalitionsverhandlungen in Berlin auf der Zielgeraden. Viele »rot-rot-grüne« Pläne stehen wegen hoher Verschuldung in den Sternen
    Von Alexander Ott
  • Geschenk für Atomkonzerne

    Bundestag lehnt Verlängerung der Brennelementesteuer ab. AKW-Betreiber tricksten schon im laufenden Jahr und vermieden rund 750 Millionen Euro an Abgaben
    Von Reimar Paul
  • Gewerkschafter vermuten Spiel auf Zeit

    In der Tarifrunde für die Beschäftigten beim bundeseigenen Konzern Deutsche Bahn scheinen die Verhandlungen derzeit auf der Stelle zu treten
    Von Katrin Küfer
  • Nein zur Resignation

    Proteste, Aufrufe und Analysen: Linke Reaktionen auf die US-Wahl
    Von Michael Streitberg
  • Hoffen auf die Basis

    Französische Linke kürt ihre Präsidentschaftskandidaten. Führung der Kommunisten gegen Unterstützung Jean-Luc Mélenchons
    Von Hansgeorg Hermann
  • Zweite Schlappe für Orbán

    Ungarns Regierungschef scheitert im Parlament mit Verfassungsänderung zur Abwehr von Flüchtlingen
    Von Sándor Horváth
  • Ein Russe in Ankara

    Ein »Eurasier« und ein Exmaoist werben für eine Allianz zwischen Moskau und Ankara
    Von Nick Brauns

Es wird einsam um Europa

Schlagzeile in Spiegel online zur Wahl des neuen US-Präsidenten ­Donald Trump
  • Brief vom Nachbarn

    Belgische Post will niederländischen Konkurrenten kaufen. Gewerkschaft fürchtet »schleichende Privatisierung«
    Von Gerrit Hoekman
  • Immer erreichbar, laugt aus

    DGB stellt Index »Gute Arbeit« vor. Schwerpunkt Digitalisierung: Beschäftigte beklagen Überlastung
    Von Claudia Wrobel
  • Die melancholischen Kinder

    Jacob Tremblay spielt alle Volljährigen an die Wand, und der unbewusst erteilte Auftrag an den Ziehsohn ist es, der die Monster gebiert.
    Von Benjamin Moldenhauer
  • Type 405

    Beim Servieren meines Frühstücks erklärt die rothaarige Frau den undefinierbaren Inhalt diverser Schnapsgläser und Glasschälchen
    Von Eike Stedefeldt
  • »Ruf an die Menschheit«

    Am Sonntag wird in Hildesheim ein sinfonisches Werk von Erwin Johannes Bach uraufgeführt. Dessen Standardwerk »Die vollendete Klaviertechnik« erschien 1926, im selben Jahr trat Bach der KPD bei
    Von F.-B. Habel
  • Trump und die Folgen (1)

    Wie es Antisemitismus ohne Juden gibt, gibt es auch Apardheidssehnsüchte ohne Schwarze
    Von Wiglaf Droste
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Was macht der Mini-Klopp?

    Erinnert sich noch jemand an Nottingham Forrest? Oder an Aston Villa? Oder an Leeds United? Die trifft man alle in Englands Unterhaus, nicht gerade amüsiert
    Von Rouven Ahl