Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Beistand aus Moskau

    Venezuelas Armee trainiert Verteidigung gegen befürchtete US-Invasion. Russische Offiziere beteiligt. Südamerika alarmiert über Kurs Washingtons
    Von André Scheer
  • Gewinner des Tages: junge Welt-Leser

    Still ruht der See beim BND. Noch in der vergangenen Woche stand die innere Sicherheit auf dem Spiel, weil Unbekannte im Neubau der Geheimdienstzentrale durch den Diebstahl vo...
  • Opposition statt Nacheilen

    Neue Kriege, neue Verantwortung: Die Linke muss für eine friedenspolitische Perspektive kämpfen, statt von einer Koalition mit SPD und Grünen zu träumen
    Von Sevim Dagdelen
  • Deutsche Zustände

    USA verlegen Panzer in die BRD
    Die USA rüsten nicht nur die baltischen Staaten und Polen mit Kriegsgerät auf. Einem Zeitungsbericht zufolge verlegt Washington zusätzlich...
  • Vor der Entzauberung

    Seit 100 Tagen ist in Thüringen eine von der Linkspartei angeführte Regierung im Amt. Zu erwarten steht von ihr nicht viel. Die Bereitschaft zum Mitmachen – auch auf Bundesebene – ist größer denn je
    Von Ekkehard Lieberam
  • Gescheiterte Imagepflege

    Nach dem Attentat auf die Redaktion von Charlie Hebdo und der Geiselnahme in einem koscheren Supermarkt Anfang Januar in Paris hieß es, Frankreich kämpfe um die Meinungsfreihe...
    Von Jörg Tiedjen
  • Ziemlich viele Feinde

    Philippinen: 90.000 Menschen auf der Flucht vor Militäroffensiven
    Von Rainer Werning
  • Farmen besetzt

    Kolumbien: Sicherheitskräfte gehen mit scharfer Munition gegen indigene Demonstranten vor
    Von Jonas Brander
  • Entschädigung für Morde

    Niederländisches Gericht verurteilt brutales Vorgehen der einstigen Kolonialmacht in Indonesien
    Von Thomas Berger

Ich glaube, wir haben in Deutschland keine wirkliche soziale Ungleichheit, sondern wir haben hier die soziale Marktwirtschaft.

Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Eric Schweitzer, am Freitag im Gespräch mit dem Deutschlandfunk.
  • Zukunft, vertagt

    Und plötzlich hält man ein Buch über Putzen in den Händen: Ein Besuch auf der Leipziger Buchmesse
    Von Thomas Behlert
  • Undialecktisches. Gedicht zeigen

    Dicker Kater will nicht
    schläft nur und frisst
    Dicker Kater ist
    wie er ist
     
    Kleiner Mensch will immer
    liebt es und hasst
    streichelt ...
    Von Ralph Schüller
  • Deutschland sucht den Super-Braker

    Wenn man wie ich in der Bielefelder Vorortschaft Altenhagen aufwuchs, geht einem der Satz »Ich könnte kotzen von hier bis Brake!« äußerst geläufig über la lingua, was sowohl d...
    Von Wiglaf Droste
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Souverän – und ausgeplündert

    Am kommenden Samstag feiert Namibia 25 Jahre Unabhängigkeit. Der Staat ist stabil, doch Farmland und Wirtschaft sind noch immer in den Händen der alten Eliten
    Von Christian Selz
  • Anno ... 12. Woche

    1890, 20. März: Der »Eiserne Kanzler« muss aus allen Ämtern, die er Jahrzehnte bekleidet hat, ausscheiden. Reichskanzler Otto von Bismarck scheitert an seiner Politik gegen di...
  • »Hände weg von Venezuela!«

    Stellungnahme des Koordinierungsrates der AG Cuba Sí in der Partei Die Linke:
    Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Cuba Sí in der Partei Die Linke verurteilt entschieden die Des...
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wir haben schon seit der Schlichtung darauf hingewiesen, dass das Brandschutz- und Rettungskonzept für »Stuttgart 21« in keinster Weise Menschen mit Behinderung ausreichend berücksichtigt.«
  • »Merkels Absage in Moskau ist eine Beleidigung«

    Gespräch mit Gesine Lötzsch über das Aufwärmen alter Feinbilder, den neuen kalten Krieg gegen Russland und »Wahrhaftigkeit« beim Erinnern an die Befreiung Deutschlands vom Faschismus
    Interview: Markus Bernhardt
  • Menschliche Umstände

    Vor 170 Jahren erschien die erste gemeinsame Arbeit von Karl Marx und Friedrich Engels, »Die heilige Familie«. Eine Anthologie aus dieser Streitschrift (Teil VI)
  • Hegel in Ouaga

    In der Hauptstadt von Burkina Faso fand Anfang März das panafrikanische Filmfestival FESPACO statt. Ein deutscher Philosoph hatte auch einen Auftritt
    Von Arnold Schölzel
  • »keine selbe welt«

    Als Student am Leipziger Institut für Literatur: Ronald M. Schernikaus Blick auf BRD und DDR
    Von Kai Köhler
  • Über das Mod-Revival (5)

    Während der zweiten Mod-Wiederbelebung ab 1983 gab es immer wieder Gruppen, die zumindest ein großartiges Lied hinbekamen.
    Von Reinhard Jellen