3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Montag, 26. Juli 2021, Nr. 170
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • In die nächste Instanz

    Nebenklage will nach Strasbourg gehen. Trotz »Riesenschlamperei«: Bundesgerichtshof bestätigt Magdeburger Gerichtsurteil zum Feuertod von Oury Jalloh
    Von Susan Bonath
  • Blitzkrieg gescheitert

    Weitreichende Folgen: Vor 100 Jahren verlor das deutsche Heer die Schlacht an der Marne.
    Von Martin Seckendorf
  • Täter in Uniform

    Prozeß um Mord an Víctor Jara: Chilenischer Richter ordnet weitere Festnahmen an.
    Von André Scheer
  • Neue Jugendkultur

    Österreich: Debatten nach Festnahmen mutmaßlicher jugendlicher »Dschihadisten«.
    Von Simon Loidl, Wien
  • Speerspitze gegen China?

    Japan-Visite des indischen Premiers stärkt Beziehungen Tokios zu Neu-Delhi.
    Von Hilmar König, Neu-Delhi

Wenn ich am Kopierer stehe, guck’ ich runter auf das, was ich kopiere.

Vizekanzler Sigmar Gabriel möchte sich damit von Ministerin von der Leyen abgrenzen. Selbst wenn sie im Kopierraum des Verteidigungsministeriums stehe, schaue sie in die Ferne und lasse sich fotografieren, soll Gabriel laut Süddeutsche.de in einer Fraktionssitzung gespöttelt haben.
  • Dampf abgelassen

    Die Türkei steht vor großen Wirtschaftsproblemen: Verschuldung, nachlassendes Wachstum, hohe Inflationsrate.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Widersprüche im System

    Geschlechtergerechtigkeit kein Kriterium bei Evaluation aller staatlichen Leistungen durch Forscherteam.
    Von Franziska Reim
  • Nagellack gegen Vergewaltigung?

    Studenten entwickeln Kosmetikprodukt mit Testfunktion für K.-o.-Tropfen. Kritik von Feministinnen.
    Von Jana Frielinghaus
  • Menottismus pur

    Wie Argentinien den Deutschen die Weltmeisterparty ruinierte.
    Von André Dahlmeyer

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!