Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • Schießen statt reden

    Tel Aviv bricht Verhandlungen mit Palästinensern ab und greift wieder Gazastreifen an.
    Von Karin Leukefeld
  • Barsanis Verrat an den Jesiden

    Vor einer Woche begann die Offensive der dschihadistischen Milizen des Islamischen Staates (IS) auf kurdische Siedlungsgebiete.
    Von Nick Brauns

Die Waffen haben weder zu Angriffskriegen noch zur Eskalation und erst recht nicht zur Repression beigetragen.

Joachim Krause, Professor für Internationale Politik an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, im Tagesspiegel über deutsche Rüstungsexporte
  • Konservatismusforscher

    In den Regalen vieler Leser linker Medien stehen Bücher eines Wissenschaftlers, der am 10. August seinen 80. Geburtstag begeht: Ludwig Elm.
    Von Manfred Weißbecker
  • Seifenblasenversteigerung

    Ria Nowosti berichtet über amüsierte Reaktionen des russischen Verteidigungsministeriums auf Äußerungen aus Washington.
  • Das Massaker von Odessa

    Am 2. Mai 2014 flohen Gegner des ukrainischen Regimes vor einem faschistischen Mob in das dortige Gewerkschaftshaus. Der setzte es in Brand.
    Von Arnold Schölzel