75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Not und Verzweiflung

    Philippinen: Taifun hinterläßt Tausende Tote. EU und Rußland sagen Philippinen Unterstützung zu.
  • Leben in Angst

    Bombenanschläge und Mörserbeschuß terrorisieren die Bevölkerung in der syrischen Hauptstadt.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Jackett statt Braunhemd

    Am 10. November 1933 hält Hitler vor Arbeitern des Berliner Siemenswerkes eine Rede.
    Von Kurt Pätzold

Die Frontex-Schergen sind die Mauerschützen des Westens. Der anti­afrikanische Schutzwall teilt die Welt, Deutschland nur noch der ­Mindestlohn.

Holger Witzel in seiner Kolumne auf stern.de
  • Streikrecht im Visier

    Einschränkung durch Fixierung der »Tarifeinheit« steht bei Koalitionsverhandlungen erneut auf der Agenda.
    Von Daniel Behruzi

Kurz notiert

  • Stichwort China

    Diskussion über eine Ökonomie des Sozialismus in den Marxistischen Blättern.
    Von Arnold Schölzel
  • Biedermeier

    Ulrike Edschmid über den 1975 von der Polizei erschossenen Werner Sauber.
    Von Wolfgang Dreßen

Kurz notiert

  • Fortgesetzte Mahnung

    Erklärung der Linke-Vorsitzenden anläßlich des 75. Jahrestages der Novemberpogrome
  • Beim Pseudo-Ententanz

    Ein Klassenunterschied: Nigeria ist der neue U17-Weltmeister im Fußball.
    Von André Dahlmeyer