75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Dezember 2021, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Alle Anschläge im Blick

    NSU-Prozeß: Nagelbombenattentat in Köln wird nicht abgetrennt. Facebook nimmt rechte Fanseite für Terrorgruppe vom Netz.
    Von Claudia Wangerin, München
  • In der Defensive

    Neue Milizen und eine motivierte Armee: In Syrien verlieren die Aufständischen Presseberichten zufolge an Boden.
    Von Rainer Rupp
  • Jordanien in der Klemme

    In Syrien kämpfende Islamisten versuchen ihren Einflußbereich auch im Nachbarland auszuweiten.
    Von Rainer Rupp
  • Die Friedensharfe

    Auf Irreführung der Gegner ausgerichtet: Hitlers Rede zur Außenpolitik am 17. Mai 1933.
    Von Kurt Pätzold

Wir können für die letzten 20 Jahre sagen, daß nur etwa 20 von 100 neuen Arzneimitteln tatsächlich einen Fortschritt bedeuten.

Wolf-Dieter Ludwig, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft, im Deutschlandfunk
  • »Katze aus dem Sack«

    Opel-Stammwerk Rüsselsheim soll Bochumer Zafira-Produktion bekommen. Empörung im Ruhrgebiet.
    Von Daniel Behruzi
  • Traum eigener Fabriken

    Bolivien eröffnet Erdgasraffinerie und will ungesunde Weltmarktorientierung hinter sich lassen.
    Von Benjamin Beutler
  • Bohrer an der Wand

    Ich stellte mein Fenster auf Kipp, legte das Buch beiseite und knackte glücklich weg.
    Von Wiglaf Droste
  • Bärchens Marktwert

    Für den Dokfilm »Love Alien« hat sich ein Dauersingle selbst gefilmt.
    Von David Wagner
  • Keine Alten mehr

    Sozialgeschichte von unten: Zwei Künstler erforschen ihr Haus im ­gentrifizierten Berlin-Prenzlauer Berg.
    Von Matthias Reichelt
  • Avantgarde-Ranking

    Ilse Stöbe lieferte während der Nazizeit als Mitarbeiterin des Auswärtigen Amtes Informationen an die Sowjetunion.
    Von Rafik Will
  • Foto der Woche

    Am 15. Mai erinnerten Palästinenser in Gaza und im Westjordanland an ihre Hunderttausendfache Vertreibung 1948.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • Frauen als Spielzeug

    Japanischer Politiker nennt Versklavung Zehntausender zur Prostitution im Zweiten Weltkrieg »notwendig«.
  • Jesus reagierte

    Ja, wieso denn nicht?! Auf Benfica lastet der Fluch eines Ungarn.
    Von André Dahlmeyer
  • Kiel und der Rest

    Der THW konnte sich am Dienstag abend vorzeitig die Meisterschaft sichern.
    Von Ben Mendelson