75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 3. / 4. Dezember 2022, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Zahltag in Athen

    Griechenlands Regierung will heute weiteres Sparpaket durchsetzen. Ministerpräsident Papandreou zu Rapport in Berlin. Unternehmensberatung empfiehlt Treuhandschaft.
    Von Rüdiger Göbel
  • Ziele nicht erreicht

    New York: Erinnerung an Antirassismuskonferenz von Durban 2001.
    Von Karin Leukefeld
  • Rebellieren, leben

    Türkei: Mesopotamisches Sozialforum beendet. Erdogan droht PKK. Von Claudia Wangerin, Diyarbakir, un.
    Von Nick Brauns

Die DDR war kein System, das auf Massenmord hin angelegt war: Im Unrechtsgehalt bestand ein deutlicher, qualitativer Sprung zu den großen Mördersystemen wie dem Dritten Reich, der Sowjetunion und Pol Pot.

Aus einem Gutachten für die Enquete-Kommission »Aufarbeitung der Geschichte und Bewältigung von Folgen der SED-Diktatur und des Übergangs in einen demokratischen Rechtsstaat im Land Brandenburg«
  • Rücksichtslos

    Erklärung des Wagenplatzes Schattenparker in Freiburg im Breisgau

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk