1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Pinochet läßt grüßen

    Chiles Militärpolizei geht brutal gegen Bildungsproteste vor, 550 Festnahmen. Schülervertreterin wirft Regierung Diktaturmethoden vor.
    Von Johannes Schulten
  • Reaktionärer Thinktank

    Dienst am Kapitalismus: das Brandenburgische Institut für Gesellschaft und Sicherheit.
    Von Peer Heinelt
  • Kriegskosten

    Wieder einmal müssen jene die Last der Schulden tragen, die sie nicht verursacht haben.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Für die Einheit

    Venezuelas Präsident Hugo Chávez wandte sich telefonisch an den Parteitag der Kommunisten.
  • Tamilen wollen Antworten

    Neue Vorwürfe gegen Regierung Sri Lankas wegen anhaltender Menschenrechtsverletzungen.
    Von Ashok Rajput, Neu-Delhi
  • Polizei prügelt

    Madrid: 20 Verletzte bei Vorgehen der Sicherheitskräfte. »Empörte« werfen Regierung Verfassungsbruch vor.
    Von André Scheer

Wer also glaubt, Gold sei ein sicheres Wertaufbewahrungsmittel, muß Folgendes annehmen: Daß Menschen auch in Zukunft noch so viel Angst haben wie heute – und daß der Goldmarkt in Zukunft transparenter wird. Beides zumindest recht angreifbare Annahmen.

Axel Reimann in der Financial Times Deutschland
  • Krise und kleine Inseln

    Zypern ist mit Karacho in die Krise gebrettert – und hofft auf »Hilfe«.
    Von Rainer Rupp
  • Proviantkolonne

    Vor 90 Jahren wurde in Berlin die Internationale Arbeiterhilfe (IAH) gegründet.
    Von Nick Brauns

Kurz notiert

  • Keine Rollenspiele

    In Stockholms Bezirk Södermalm eröffnete eine genderneutrale Kita. Fotoreportage von Fredrik Sandberg (AP)
    Von Rafik Will