Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
  • Mehr Soldaten, mehr Geld

    Afghanistan-Konferenz in London: Die neue Strategie der Besatzungsmächte ist die alte und lautet Krieg. Truppen werden aufgestockt, Prämien für »Aussteiger« in Aussicht gestellt.
    Von Gerd Schumann
  • Nichts als starke Worte

    Die militärische Kooperation zwischen Israel und der Türkei dauert unvermindert an.
    Von Nick Brauns

Wir standen am Dienstag morgen um vier Uhr vor der Frage, ob wir ostdeutschen Landesverbände diesem Paket zustimmen oder alles platzen lassen. (…) Wir haben dieser Zumutung nachgegeben.

Matthias Höhn, Landesvorsitzender der Partei Die Linke in Sachsen-Anhalt, in der Süddeutschen Zeitung zum ausgehandelten Kompromiß für eine neue Parteispitze
  • Obamas Prioritäten

    Rede des US-Präsidenten zur Lage der Nation: Überall Sparen, außer beim Krieg.
    Von Rainer Rupp
  • Krisen unter der Lupe

    Berliner Ökonom stellt in Hamburg seine »allgemeine Theorie der Kapitalakkumulation« vor.
    Von Mirko Knoche, Hamburg
  • Raus aus der Regel

    Perfektionist und Bauchspieler: Auf Trikont ist ein Tribute-Album für Django Reinhardt erschienen.
    Von Matthias Reichelt
  • Ohne Anklage

    Die Bogside Artists aus dem nordirischen Derry bekommen den Kunstpreis der Joseph-Beuys-Stiftung.
    Von Jürgen Schneider
  • Unter Waschgenossen

    Freddie Leck sein Grauburgunder. Waschsalons sind auch nicht mehr, was sie mal waren.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Erinnerungen an ein Schloß

    Schröder & Kalender. Ein Schauplatz deutscher Geschichte in der Nußschale.
    Von Jörg Schröder/Barbara Kalender
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • Zu allem entschlossen

    Die kurdische Politikerin Sebahat Tuncel kämpft gegen die Diskriminierung ihres Volkes in der Türkei.
    Von Birgit Gärtner
  • Blut aus Papier

    Der Beste und der Schlimmste: Mike Tyson spricht über sich auf DVD.
    Von Ina Bösecke