3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 4. August 2021, Nr. 178
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Schreckgespenst Kommunismus

    Brauchen wir eine Kooperation einiger erfahrener, nachdenklicher Menschen, die gemeinsam die Lage analysieren, und sich darüber zu verständigen versuchen, welche Wege aus der kapitalistischen Misere und Barbarei herausführen? Eine Anfrage an Freunde
    Von Eckart Spoo
  • Gaza-Helfer unerwünscht

    George Galloway »persona non grata« in Ägypten: Kairo weist Organisator des Hilfkonvois »Viva Palästina« aus. Tote bei israelischen Luftangriffen.
    Von Karin Leukefeld
  • Machtabsicherungsmasse

    Die NSDAP-Führung war mit der Entwicklung der Mitgliederzahlen ihrer Partei stets unzufrieden.
    Von Manfred Weißbecker

Lothar Matthäus geschieden. Frisches TV-Prekariat bei »Big Brother« und Dieter Bohlen. USA überlegen, arabisches Land zu Klump zu hauen. Sicherheits­hysterieschikane am Flughafen. Noch ein Google-Phone. Kennt man alles.

Die Financial Times Deutschland über den Beginn des Jahres 2010
  • Das verbitten wir uns

    Von Himmler bis Merkel bleibt die deutsche Militärpolitik »unmißverständlich«.
    Von Otto Köhler
  • Ein eigenes Genre

    Wie Kleinkunst noch nie war: Uta Köbernick gastiert am Samstag in Berlin.
    Von Jamal Tuschick
  • Das zweite Mal

    Vom Elend der Kritik, der Erfolgsfilme und der Linksliberalen: »Haben Sie das von den Morgans gehört?« ist exemplarisch.
    Von Peer Schmitt
  • Alles Lüge

    Politik verboten: Die Siegessäule will Rio Reiser »erden«.
    Von Markus Bernhardt
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • »Nix wie hemm«

    Vor 75 Jahren stimmte die Mehrheit der Saarländer für die »Heimkehr« – nach Nazideutschland.
    Von Kurt Pätzold

Kurz notiert

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!