Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Spanien belagert

    »Höchste Alarmbereitschaft«: Nach den Attentaten von Burgos und Mallorca machen die Sicherheitskräfte Jagd auf »Terrorverdächtige«.
    Von Ingo Niebel und Raoul Wilsterer
  • Neue Netzwerke

    Europas extreme Rechte auf dem Vormarsch. Deutliche Zuwächse bei den Europawahlen. (Teil I)
    Von Carsten Hübner

Das alles nützt nichts, wenn Steinmeier es nicht schafft, sich selbst und seiner Basis in kurzen Botschaften zu erklären, warum überhaupt jemand die SPD wählen soll.

Die Financial Times Deutschland zu den Berufungen in das Wahlkampfteam der SPD
  • Verlorene Unschuld

    Die Tödliche Doris liest (3): »ice landic art today« – Der lange Marsch ins Reich des Unsichtbaren.
    Von Wolfgang Müller
  • Allerleirauh

    »In Grenzen frei: Mode, Fotografie und Underground« zeigt subkulturelle Modebewegungen in der späten DDR.
    Von Anika Goldhahn
  • Unterwegs zu den Sternen

    Franziska Kleiner über das, was von der DDR übrig blieb: ein unterhaltsamer Band nicht nur für Ostalgiker.
    Von Thomas Behlert
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.

Kurz notiert

  • »Geh ein in Walhall!«

    2. August 1934: Hindenburg stirbt, Hitler wird sein »Nachfolger«.
    Von Manfred Weißbecker

Kurz notiert

  • Team Thüringen

    Ein Brief von Mario Voigt, dem Thüringer Landesvorsitzenden der Jungen Union