75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Weiß-blaues Desaster

    Bayerische Landesbank bringt Freistaat in Nöte. Institut entwickelt sich zum Milliardengrab. Sparkassen wollen und können nicht mehr zahlen.
    Von Klaus Fischer
  • Fauler Kompromiß

    Transnet ist nicht mehr für den Bahn-Börsengang. Aber auch nicht dagegen.
    Von Rainer Balcerowiak
  • »Dieses Geld brauchen wir«

    Bahn-Privatisierung: Neue Transnet-Führung will Frage zunächst offenlassen. Ein Gespräch mit Alexander Kirchner
    Interview: Rainer Balcerowiak

Kurz notiert

  • Mumbai unter Schock

    Krise des Sicherheitssystems: »Neue Dimension« des Terrorismus in Indien.
    Von Hilmar König, Neu-Delhi
  • Der Sucre kommt

    ALBA-Gipfel in Caracas beschließt gemeinsame Währung und Finanzausgleich zwischen den Ländern.
    Von André Scheer
  • Bush bestraft Bolivien

    USA streichen Handelsbegünstigungen für bolivianische Produkte.
    Von Benjamin Beutler

9,8 Liter pro 100 Kilometer und dabei noch viel Fahrspaß. Ja was gibt es denn Besseres?

Porsche-Chef Wendelin ­Wiedeking im Deutschlandfunk
  • Bald platzt die Hose

    Privatisierung, Preistreiberei, Peng! Das englische Football-Business sieht finsteren Zeiten entgegen.
    Von Waldemar Bolze

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!