Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2024, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Front gegen Moskau

    Obwohl Georgien der Aggressor im Kaukausus ist, wächst international die Kritik an Rußlands Vorgehen. Teilrückzug der georgischen Angreifer aus Südossetien.
    Von Knut Mellenthin
  • Kosovo-Effekt

    Moskau zeigt im Kaukasus die Zähne.
    Von Werner Pirker
  • Mit dem Segen der USA

    Manöver und Militärhilfe: Georgiens Großangriff auf Südossetien mit Washington abgesprochen.
    Von Knut Mellenthin

Kurz notiert

  • Nützliche Krise

    Peak Oil: Den US-Eliten kommt die drohende Ölknappheit nicht ungelegen.
    Von Hauke Ritz
  • Wider die Korruption

    Venezuela: Politikern wegen Veruntreuung passives Wahlrecht aberkannt.
    Von Harald Neuber
  • Hilflos im Behördensumpf

    Florierendes Geschäft korrupter Beamter in Malaysia: Abzocken illegaler Arbeitsmigranten.
    Von Baradan Kuppusamy, IPS
  • Kampf um 35 Stunden

    Frankreichs Gewerkschaften begrüßen Urteil düber Gesetzespaket zur Abschaffung der Arbeitszeitverkürzung.
    Von Christian Giacomuzzi, Paris

Mit einem Mindestlohn würde man sie von vornherein ausgrenzen.

Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, im Deutschlandfunk über die Konkurrenzfähigkeit von sogenannten Aufstockern

Kurz notiert

  • Feuer und Flamme

    junge Welt erreichte eine E-Mail, »Betreff: siemensautos brennen in der nacht vom 6.8.«

                                                    Heute 8 Seiten extra – Beilage zum Thema: Wein