Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Aus der Defensive kommen

    Die studentischen Massenproteste sind abgeflaut. Doch ein Teil der Linken formiert sich neu und will dabei auch an die Bewegung der 68er anknüpfen
    Von Jonas Rest und Sebastian Wessels
  • Ein paar Aktivisten reichen nicht

    Gebührenboykott ist gescheitert, Massenproteste gegen Studiengebühren gibt es nicht mehr. Linke stehen vor der Frage, wie sie wieder in die Offensive kommen
    Von Sarah Nagel
  • Beschleunigung und Angleichung

    »Bologna-Prozeß«: Bachelor und Master treiben Auslese im Bildungssystem voran und schränken ­akademische Vielfalt ein
    Von Bahattin Aslan
  • »Dem Präsidenten ein Dorn im Auge«

    Die Spitze der Freien Universität (FU) Berlin versucht, die Berufung eines Juniorprofessors zu ­verhindern. Ist Albert Scharenberg »zu links« für eine Eliteuni? Ein Gespräch mit Inga Nüthen, Elsa Koester und Björn Kietzmann vom AStA der FU
    Von Interview: Jonas Rest
  • Forderungen erneuern

    1968er-Bewegung ist weiterhin Gegenstand ideologischer Kämpfe. Während das konservative Bürgertum sie verteufelt, will neugegründeter SDS an sie anknüpfen
    Von Philipp Kufferath
  • »Das findet in anderen Ländern so nicht statt«

    Streichung einer Professur droht marxistische Tradition an der Uni Marburg zu beenden. Lehrende, Studierende und Gewerkschafter protestieren. Ein Gespräch mit Philipp Köllen
    Von Interview: Nele Haas
  • Was ist geplant?

    Vom Bundeskongreß bis zur Reise nach Venezuela: Übersicht der wichtigsten Vorhaben des Studierendenverbands Die Linke.SDS in den kommenden Monaten
  • Universitärer Elitewettbewerb

    »Exzellenzinitiative« zur Förderung von »Spitzenunis« forciert soziale Selektion und gefährdet kritische Wissenschaft
    Von Lucia Schnell
  • Bildung im Föderalismus

    Eine reformierte Schul- und Hochschulfinanzierung könnte Bundesländer belohnen, die möglichst viele Absolventen hervorbringen – wenn das erwünscht wäre
    Von Klemens Himpele
  • 1800 Stunden gratis

    Immer mehr Studierende und Absolventen leisten monatelang unbezahlte Arbeit – man nennt das Praktikum. Die Politik unternimmt nichts
    Von Nele Haas
  • Enge Kontakte zu NPD und Republikanern

    Burschenschaften und andere studentische Verbindungen sind weiterhin an den Universitäten aktiv. Das politische Spektrum reicht von konservativ bis rechtsextrem
    Von Kai Kretzschmar und Erik Richter
  • Hürdenlauf mit Kind

    Junge Eltern sind an der Universität massiv benachteiligt. Vor allem fehlt es an Betreuungsplätzen
    Von Sophie Dieckmann
  • Eliteprotest gegen Demokrati­sierung

    Privilegierte Studierende machen gegen Verfassungsreform des venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez mobil. Diese würde Mitspracherecht der Hochschüler ausweiten
    Von Ben Stotz, Caracas
  • Unermüdlicher Widerstand

    Griechenland: Lehrende und Lernende wehren sich gegen »Bildungsreform« nach EU-Muster – mit Erfolg
    Von Heike Schrader, Athen
  • »Es geht um mehr als das neue Hochschulgesetz«

    Frankreichs Studierende protestieren gegen die Sarkozy-Regierung – immer öfter gemeinsam mit anderen gesellschaftlichen Gruppen. Ein Gespräch mit Danièle Obono
    Von Interview: Marieke Müller
  • Nicht in unserem Namen

    Zehntausende Palästinenser gegen Nahosttreffen in Annapolis. Iran plant Gegengipfel. Fatah-Milizen unterbinden Proteste im Westjordanland.
    Von Rüdiger Göbel
  • Vor dem Referendum

    Am 2. Dezember ist die venezolanische Bevölkerung aufgerufen, einer Verfassungsreform zuzustimmen.

Die Liebe zwischen uns sieht man doch.

Linkspartei-Vorsitzender Oskar Lafontaine bei ARD-Talker Reinhold Beckmann über seinen Parteifreund Gregor Gysi
  • Wodka und Kaviar

    Moskau und Berlin stehen als vorläufige Gewinner des Pipelinepokers um Erdgas aus dem Osten fest.
    Von Tomasz Konizc
  • Sehr lehrreich

    Für sozialistische Kollektivität: »Die Verurteilung des Lukullus« von Paul Dessau/Bertolt Brecht an der Komischen Oper in Berlin.
    Von Peer Schmitt
  • Gegen die Gleichgültigen

    Dynamit für die heterosexuelle Kleinfamilie: Zum 100. Geburtstag von Alberto Moravia.
    Von Fabian Tietke
  • HIV-Infektion unheilbar

    Es wird weiter an AIDS gestorben – und gelitten. In epidemischen Ausmaßen im subsaharischen Afrika.
    Von Helga Schönwald
  • Ranziges neu verpackt

    Rechte »Bürgerbewegung« will in nordrhein-westfälischen Landtag und Kommunalparlamente einziehen.
    Von Markus Bernhardt

Kurz notiert