3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. September 2021, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Mehdorns Mogelpackung

    Bahn-Vorstand prahlt mit bestem Jahresergebnis der Geschichte. Aktionsbündnis kontert: Alles auf Kosten der Steuerzahler, der Beschäftigten und der Umwelt.
    Von Klaus Fischer
  • Stehaufmännchen

    Wie immer, wenn es hart auf hart kommt, sagen die Ostermarschierer: Jetzt erst recht.
    Von Wera Richter
  • Naiv und illusionär

    Wie unter neoliberalen Bedingungen Gewerkschaftspolitik machen?
    Von Bernd Riexinger

Ich denke, die Strecke liegt in der falschen Umgebung. Das ist nicht Formel 1.

Formel-1-Boß Bernie Ecclestone gegenüber dem Sportinformationsdienst zur Entscheidung, keine Rennen auf dem Lausitzring zu veranstalten
  • EU umwirbt Zentralasien

    Westeuropa versucht sich im geopolitischen Kräftemessen um Rohstoffquellen der Region.
    Von Tomasz Konicz
  • E.on hat wenig Freunde

    Staatsholding Sepi weigert sich, ihre Endesa-Aktien an den Düsseldorfer Energiemulti zu verkaufen.
  • Radio als Beziehungskiste

    Dieses Jahr gibt es verschiedene Radio-Jubiläen. In Berlin wurde schon mal ein Buch über die Zukunft des Rundfunks vorgestellt.
    Von Thomas Wagner
  • »Wir sind Menschen zweiter Klasse«

    Im Iran kämpft ein breites Bündnis gegen Unterdrückung der Frauen per Gesetz. Ein Gespräch mit Nahid Keshavarz
    Interview: Mahmoud Bersani
  • Eine kleine Ewigkeit

    Henry Maske fühlt sich im Kopf immer klarer – ein kurzer Lehrgang über Comeback-Versuche im Boxen.
    Von Ina Bösecke
  • Der Eckenbrüller

    Na ja, man ist aus dem Hause Hoeneß schon einiges gewöhnt.
    Von Edgar Külow

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!