Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 30.03.2007, Seite 1 / Ausland

London verlangt Iran-Verurteilung

London. Großbritannien strebt wegen der Festnahme von 15 britischen Soldaten im Schatt el Arab eine Verurteilung des Irans im Weltsicherheitsrat an. Entsprechende Schritte seien bereits eingeleitet worden, bestätigte das Außenministerium am Donnerstag. Am Mittwoch abend hatte London das UN-Gremium bereits aufgefordert, sich für die unverzügliche Freilassung der Soldaten einzusetzen. Der iranische Unterhändler bei den Atomgesprächen, Ali Laridschani, erklärte daraufhin, die Freilassung der einzigen Frau unter den Gefangenen könnte sich im Falle britischer Drohgebärden verzögern.

Der iranische Außenminister Manutschehr Mottaki sagte der Nachrichtenagentur AP, die britischen Soldaten könnten freikommen, wenn London sich zu deren Fehler bekenne – dem Eindringen in iranische Gewässer. Ein Sprecher des Londoner Außenministeriums lehnte dies kategorisch ab.

(AP/jW)