75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 30. November 2021, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Waffentest in Gaza

    Italienisches Fernsehen: Israel experimentiert bei Militäroffensive mit DIME-Munition. Palästinensische Ärzte beklagen extreme Verletzungen bei Opfern.
    Von Andrea Bistrich
  • Politiker debattieren Armutsursachen

    Unterschichten« – seit SPD-Chef Kurt Beck das Wort in einem Zeitungsinterview in den Mund nahm, wird es landauf landab heftig diskutiert.
    Von Jana Frielinghaus
  • Durchblicker des Tages: Thilo Sarrazin

    Wenige Tage vor dem Karlsruher Showdown zur künftigen Finanzausstattung der deutschen Hauptstadt läuft sich Berlins Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) schon mal warm.
  • Protestzug rollt

    Vorbereitungen für die Großdemonstrationen gegen Sozialabbau laufen auf Hochtouren. Trotz schwachem Motto »Das geht besser!« Hunderttausende Teilnehmer erwartet.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Zweite Säule in Vorderasien

    Zur Geschichte der Beziehungen zwischen USA und Iran. Vom Sturz Mossadeghs zur »islamischen Revolution«. (Teil I)
    Von Knut Mellenthin
  • Familiengipfel

    Ist er gelangweilt? In tiefe Meditation versunken? Hat DGB-Chef Michael Sommer etwa eine Marienerscheinung?
  • Seuchenalarm im Arbeitsamt

    »Sie befinden sich in einer vom Reformgeist verseuchten Zone.« So warnten Mitglieder des Erwerbslosenausschusses der Gewerkschaft ver.di am Montag .
    Von Nick Brauns
  • Noch nicht am Ziel

    Linkspartei diskutiert Urabstimmung über Koalitionsfortführung in Berlin. Sarrazin provoziert mit Vorstoß zur Totalprivatisierung von Wohnraum.
    Von Jürgen Elsässer
  • Betriebstore bleiben dicht

    Zugänge zur Berliner Waschmaschinenfabrik BSH trotz gerichtlicher Anordnung weiterhin blockiert.
    Von Daniel Behruzi
  • »Wir sind keine Versuchstiere«

    Palästinensische Ärzte befürchten, daß israelische Armee Gaza-Invasion zum Waffentest nutzt. Bisher unerklärliche schwere Verletzungen. Gespräch mit Juma Al Saqqa.
    Interview: Andrea Bistrich
  • Ecuador vor Stichwahl

    Bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen wurde der favorisierte Linkskandidat Rafael Correa nur Zweiter. Betrugsvorwürfe erhoben.
    Von Timo Berger
  • Demonstration in Bangkok

    Wachsende Kritik an Entscheidungen von Thailands Militärrat, vor allem am Verfassungsgremium. Expremier Thaksin plant Rückkehr.
    Von Thomas Berger, Bangkok
  • Blau und grün

    Trotz Wahlpflicht unter 75 Prozent Beteiligung bei Kommunalwahlen in Griechenland.
    Von Heike Schrader, Athen
  • Schreibende Söldner

    Presseskandal im Miami: Journalisten der Zeitung Nuevo Heraldo wurden von US-Regierung jahrelang für antikubanische Propaganda bezahlt.
    Von Harald Neuber

Es gibt keine Schichten in Deutschland.

Vizekanzler und Bundesarbeitsminister Franz Müntefering (SPD) am Montag im Fernsehsender N24
  • Kapitale Ängste

    US-Konzerne drohen chinesischer Regierung mit Investitionsrestriktionen, falls der Entwurf eines neuen Arbeitsgesetzes verabschiedet wird.
    Von Tomasz Konicz
  • Fall um: Lacher!

    Neue Ideen für ein anderes Boulevardtheater: René Pollesch an der Berliner Volksbühne.
    Von Peer Schmitt
  • Sich Zur-Schau-Stellen

    Mit der Ausbreitung der »Online-Partnersuchdienste« hat sich die Anbahnung von Beziehungen umgedreht.
    Von Helmut Höge
  • Störe ich?

    Hegel, Bibel, Sowjetmacht: In Berlin endete die Konferenz »Brecht und der Kommunismus«.
    Von Christof Meueler

Kurz notiert

  • Widerstand europaweit

    Treffen mit polnischen und türkischen Gewerkschaftern im Streikzelt des Berliner Bosch-Siemens-Hausgerätewerks. Gegenseitige Hilfe statt internationale Standortkonkurrenz.
    Von Daniel Behruzi
  • Übertragung von Urlaub

    Prinzipiell muß der dem Arbeitnehmer zustehende Urlaub während des laufenden Kalenderjahres genommen werden.
    Von Marion Burghardt
  • ver.di: Armut im Alter droht!

    Der Bereich Wirtschaftspolitik des ver.di-Bundesvorstandes veröffentlichte am Montag eine Information zur drohenden Altersarmut.
  • IPPNW zum Konflikt mit der KDVR

    Die Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) veröffentlichten am Montag eine Presseerklärung zum Konflikt mit der KDVR.