3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. September 2021, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • SPD macht arm

    Studie: In Deutschland zählen acht Prozent zur »neuen Unterschicht«, im Osten sogar 20 Prozent. Parteichef Beck zeigt sich entsetzt über Folgen sozialdemokratischer Politik.
    Von Nick Brauns
  • Zuckerbrot und Peitsche

    Aufstand im niedersächsischen Flüchtlingslager Blankenburg: Rund 250 Bewohner wehren sich gegen Erniedrigung und mieses Essen.
    Von Andreas Grünwald
  • Lagerleben: Integration soll verhindert werden

    Der Streik in Blankenburg setzt an konkreten Forderungen an, die sich letztlich auf das Sachleistungsprinzip des sogenannten Asylbewerberleistungsgesetzes beziehen.
    Von Andreas Grünwald
  • »Drängen auf die Krise hin«

    Brecht und die hohe Kunst des Einfachen. Komplexität des Einfachen – Der Dramatiker als Philosoph. (Teil II und Schluß)
    Von Thomas Metscher
  • Neonazis gestoppt

    Zehntausend bei antifaschistischen Demonstrationen in Nürnberg, Hamburg und Chemnitz. Polizeiübergriffe zum Schutz der rechten Aufmärschen.
    Von Bernd Moser und Wera Richter
  • Laßt uns Sonnenblume sagen

    Emanzipatorische Linke verkündete wesentliche Änderungen an Entwurf des Gründungsprogramms für neue Linke.
    Von Sebastian Gerhardt
  • Osten ging leer aus

    Gewinner sitzen im Süden. Trotz offensichtlichen Gefälles nur wenig Kritik an der Kür der »Eliteuniversitäten«. Landespolitiker bemängeln Entscheidungsverfahren.
    Von Ralf Wurzbacher
  • »Edmund der Dickschädel«

    Mit SPD-Schelte und rechtspopulistischen Ausfällen will CSU-Chef Stoiber parteiinterne Kritiker ausbremsen.

Wenn das so wäre, ist das eine Abwrackprämie.

IG-Metall-Chef Jürgen Peters in der Welt am Sonntag zu Berichten, wonach der BenQ-Konzern bei der Übernahme der Handysparte von Siemens 110 Millionen Euro ohne jegliche Verpflichtung zur Fortführung der Produktion erhalten haben soll
  • Zwiespältige Bioenergie

    Konferenz diskutiert Nachhaltigkeitskriterien beim Anbau von Energiepflanzen. Monokulturen bedrohen Nahrungsmittelproduktion.
    Von Karina Böckmann/IPS
  • Fußsoldaten

    Ein Mädchen, das in den 90er Jahren in Kalifornien geboren wurde, heißt Imani, Ebony, Shanice, Aaliyah oder Precious. Was sagt das aus?
    Von Frank Ufen
  • Ein Paar Schuhe

    »Brecht und der Kommunismus«: Zusammenhalten, was zusammengehört.
    Von Peter Steiniger
  • Verfritzt

    Nach Klo-Affäre und Tie-Break: Vladimir Kramnik ist alleiniger Schachweltmeister.
    Von Mario Tal
  • Leserbriefe

    »Falls Empfänger von Hartz IV auch als ›Menschen‹ definiert werden, müßten sie dann auch ihre Nebeneinnahmen verschweigen dürfen.«.

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!