3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. August 2020, Nr. 187
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen! 3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!

Thema: Wirtschaft

  • Neue digitale Technik nutzt nicht den Arbeitern, sondern wird im...
    Kapital und Digitalisierung

    Kampfansagen

    Die Autoindustrie verändert sich, die Digitalisierung wird vorangetrieben. Die Konkurrenz der Kapitalfraktionen und Staaten untereinander nimmt an Schärfe zu
    Von Peter Schadt
  • Veräußerung, und zwar sofort. Eine wesentlich andere Idee, wie m...
    Das Ende der DDR

    Rücksichtslose Eile

    Ab August 1990 verfolgte die Treuhand nur ein Ziel – die Privatisierung der ostdeutschen Industrie um jeden Preis. Das bedeutete ihre nachhaltige Zerstörung.
    Von Jörg Roesler
  • Exotische Krankheitserreger wie SARS-CoV-2 gelangen über das wil...
    Pandemie und Kapital

    Tödlicher Kreislauf

    Expansion mit Folgen. Die globale Verbreitung von »Covid-19« lässt sich ohne die immer weiter voranschreitende Ausdehnung des Waren- und Kapitalverhältnisses nicht erklären.
    Von Rob Wallace
  • Die Schau muss weitergehen, und wenn der Geldfluss krisenbedingt...
    Pandemie und Ökonomie

    Hauptsache zahlungsfähig

    Wer oder was ist systemrelevant? Der falsche Schein, es ginge bei den hiesigen Betriebsabläufen in Wahrheit noch um etwas anderes als um Geld und Kredit besitzt jedenfalls Relevanz. Bleibende Lehren aus der Coronakrise
    Von Theo Wentzke
  • Erschwingliche Mietwohnungen sind meist nur noch am Stadtrand ve...
    Wohnungsmarkt

    Macht des Finanzkapitals

    Die zunehmende Privatisierung und Einbindung des Wohnungsmarkts in eine deregulierte Finanzwirtschaft führt zu immer größerer sozialer Ungleichheit.
    Von Philipp P. Metzger
  • Werbung für vorbildliche Bürger statt für Konsumprodukte. Die öf...
    Chinas NÖSPL

    Die digitale Hand

    Während der Westen im Partikularismus versinkt, beschreitet China völlig neue wirtschafts- und gesellschaftspolitische Wege. Über das Social Credit System und sein Potential.
    Von Marc Püschel
  • Nicht nur die staatlichen Monopole stoßen aufeinander, wie hier ...
    Monopolbildung in der EU

    Krisenpolitik für die Großen

    Milliardengeschenke für Big Player, Schulden für die Kleinen, Kürzungsdruck für Südeuropa: Die Maßnahmen gegen die Coronakrise treiben die Monopolisierung voran.
    Von Steffen Stierle
  • Lawine aus der Notenpresse (Bundesdruckerei in Berlin)
    Ökonomie der Staatsschuld

    Die große Flut

    Coronabedingt schmeißen die Notenbanken die Gelddruckmaschinen an, die Staatsverschuldung wächst rasant. Das könnte noch zu schweren ökonomischen und gesellschaftlichen Verwerfungen führen.
    Von Guenther Sandleben
  • Institutionelle Investoren üben an den Börsen große Kontrollmach...
    Fiktives Kapital

    Kapitale Kommandokonzentration

    Im Zuge der Finanzialisierung, also der Bedeutungsmehrung der Wertpapiermarkts, änderten sich die Eigentumsstrukturen von Unternehmen. Heute dominieren institutionelle Investoren wie BlackRock.
    Von Jenny Simon
  • In einem auf größtmögliche »Effizienz« getrimmten Gesundheitssys...
    Ware Gesundheit

    Im Dauernotstand

    Misere Neoliberalismus? Staatliche Gesundheitspolitik reagiert auf die Zumutungen der kapitalistischen Wirtschaftsordnung und hat systembedingt enge Grenzen.
    Von Suitbert Cechura und Renate Dillmann
  • Trotz alternativer Pläne handelte die Treuhand letztlich treu im...
    Schlaglichter der Konterrevolution

    Anteil oder Enteignung

    In der Diskussion um das zweite Treuhandkonzept wurde 1990 auch die Übertragung der Betriebe an die Beschäftigten ins Spiel gebracht. Über heute fast vergessene Vorschläge
    Von Jörg Roesler
  • Die öffentlich zelebrierte Verehrung der Nation als wirksamer Ki...
    Wirtschaftspolitik in Ungarn

    Kapitalkonform autoritär

    Ungarns Premier Viktor Orban regiert inzwischen per Dekret und stärkt damit multinationale Unternehmen sowie die heimische Oligarchie. Für die Lohnabhängigen hat er nichts übrig.
    Von Agnes Gagyi und Szilard Istvan Pap
  • Geknebelt durch die EU-Währungspolitik kann Italien nur begrenzt...
    Internationales Finanzsystem

    Weltgeld gegen Virus

    Im Umgang mit der gegenwärtigen Krise zeigt sich erneut der Widerspruch zwischen den nationalen Haushalten der EU und ihrer gemeinsamen Währung.
    Von Theo Wentzke
  • Entnazifizierung war oft nur Arbeit an der Fassade, wie hier bei...
    Faschismus und Kapitalismus

    Einer von vielen

    Nicht wenige Deutsche profitierten vom Faschismus und kamen nach dem Krieg dennoch ungestraft davon. Über den exemplarischen Fall des Kapitalisten Wilhelm Kaus.
    Von Christine Wittrock
  • Man ahnte schon, was mit der »Wiedervereinigung« dräute (Kundgeb...
    Schlaglichter der Konterrevolution

    Die Weitsicht einer Minderheit

    Vor 30 Jahren protestierten Arbeiter der DDR gegen die absehbaren Folgen des Anschlusses an die Bundesrepublik.
    Von Jörg Roesler