Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. April 2020, Nr. 81
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben

Thema: Weltkunde

  • Infolge der Gegenoffensive der sowjetischen Truppen am 16. März ...
    Zweiter Weltkrieg

    Durchbruch an der Ostfront

    Anfang März 1945 begann am Balaton die letzte Großoffensive der Wehrmacht. Der sowjetische Gegenschlag führte zur Befreiung Ungarns am 4. April
    Von Martin Seckendorf
  • Kann den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nicht beson...
    Internationaler Bürgerkrieg

    Stellvertreter im Krieg

    Zwei Regierungen, diverse islamistische Milizen und auswärtige Mächte mit widerstreitenden Interessen. Zum Krieg in Libyen.
    Von Bernard Schmid
  • Eine der wenigen positiven Folgen der Covid-19-Pandemie – aufgru...
    Krieg und Frieden

    Schlachtfeld Osteuropa

    Die NATO stellt ihr Großmanöver »Defender Europe 20« wegen der Coronaviruskrise vorerst ein. An ihrem Konfrontationskurs mit Russland ändert das aber nichts
    Von Merle Weber
  • Als Martha Gellhorn nach langer Zeit wieder Kuba besuchte, stell...
    Kuba

    Kaum wiederzuerkennen

    Vorabdruck. Besuch nach langer Zeit. Eine Reportage über das sozialistische Kuba aus dem Jahr 1987
    Von Martha Gellhorn
  • Unter staatlicher Kontrolle: Arbeiter im Automobilwerk in Tianji...
    Ökonomie in China

    Staat und Markt

    »Jeder nach seiner Fähigkeit, jedem nach seiner Arbeitsleistung«. Ein einstweilen sehr erfolgreiches Prinzip. Der Westen schaut staunend zu. Wirtschaftsstrukturen und Unternehmensformen im heutigen China.
    Von Vladimiro Giacché
  • Mexiko soll den USA weiterhin Lieferant von zu Niedriglöhnen her...
    Ungleicher Vertrag

    Ein paar Deals im Hinterhof

    Trump renoviert NAFTA und unterwirft sich damit seine mexikanische Filiale.
    Von Theo Wentzke
  • Die reichen Staaten unterwerfen die armen und lassen deren Rohst...
    Globaler Kapitalismus

    Reiche Armut

    Globale Stoffströme und internationale Arbeitsteilung. Die Abhängigkeit der armen, aber rohstoffreichen Staaten von den reichen, aber rohstoffarmen Staaten im 21. Jahrhundert.
    Von Jakob Graf, Anna Landherr, Janina Puder, Hans Rackwitz, Tilman Reitz, Benjamin Seyd, Johanna Sittel, Anne Tittor
  • Links! Nein, rechts! Frankreichs Präsident kann die Marschroute ...
    Kommunalwahlen in Frankreich

    Die Republik marschiert nicht

    Nach dem Streit um die Rentenreform stehen am kommenden Sonntag Kommunalwahlen in Frankreich an. Emmanuels Macrons Präsidentenwahlverein »La République en marche« steht vor einer Niederlage.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Die Fahne der Berber bei einem der freitäglichen Protestmärsche ...
    Algerien

    Selbstbewusste Kabylen

    Die Berber in Algerien zwischen Kulturkampf, Separatismus und demokratischer Bewegung
    Von Sabine Kebir
  • Willkommenskultur. Urlauberin an der Küste von Mitilini auf der ...
    EU-Flüchtlingspolitik

    Einsperren, abschieben, reglementieren

    Die EU ist von einer humanitären Flüchtlingspolitik weiter entfernt denn je. Die Bundesregierung will die bevorstehende Ratspräsidentschaft nutzen, um Internierungslager an den Außengrenzen durchzusetzen.
    Von Ulla Jelpke
  • Von diesem Land wird in Zukunft wieder stärkere Bedrohung ausgeh...
    EU-Rüstungspolitik

    Milliarden für Tötungswerkzeug

    Die Explosion der Militärausgaben Deutschlands, die deutsch-französischen Großwaffenprogramme und Rüstungsexporte
    Von Lühr Henken
  • Max Horkheimer, geboren am 14. Februar 1895 in Stuttgart, gestor...
    Max Horkheimer

    Eine Weltsicht kippt

    Heute vor 125 Jahren wurde der Philosoph Max Horkheimer geboren. Er sah im Sozialismus zunächst eine neue Renaissance, das Jahr 1933 aber als Beleg für einen epochalen, endgültigen Rückschritt.
    Von Arnold Schölzel
  • Die Rote Armee hatte wiederholt erklärt, Budapest schonen zu wol...
    Zweiter Weltkrieg

    Verbrecherische Verteidigung

    Die Faschisten erklärten im November 1944 Budapest zur Festung und nahmen die Zivilbevölkerung als Geiseln. Am 13. Februar 1945 befreite die Rote Armee Ungarns Hauptstadt.
    Von Martin Seckendorf
  • Voll der Hoffnung und der Freude über Mandelas Freilassung (Aufn...
    Südafrika

    In Freiheit neoliberal

    Vor 30 Jahren wurde Nelson Mandela aus der Haft entlassen. Vorausgegangen waren Verhandlungen unter Vermittlung internationaler Konzerne. Der damals begonnene neoliberale Umbau Südafrikas setzt sich bis heute fort.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Staatliche Gewalt in den Favelas der brasilianischen Metropolen ...
    Gewalt in Brasilien

    Krieg den Hütten

    Die Staatsgewalt in Brasilien bekämpft die Armen in den Favelas systematisch und mit brutalen Mitteln. Tausende sterben jährlich durch Polizeikugeln.
    Von Lutz Taufer

Drei Wochen kostenlos probelesen!