Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««

Thema: Kultur

  • Sozialdemokratische Kunst am Ende des 19. Jahrhunderts. Fast wie...
    Klassiker und Revolutionär

    Alltäglichkeiten und Geschichte

    Lebenswelten eines Revolutionärs. Zur biographisch angelegten Ausstellung »Friedrich Engels – Ein Gespenst geht um in Europa« in Wuppertal.
    Von Kai Köhler
  • Ellen und Hans Paasche mit ihren Söhnen Jochen und Nils, Novembe...
    Unerbetene Literatur

    »Afrika den Afrikanern!«

    Bemerkungen zu Hans Paasches fiktivem Bericht »Die Forschungsreise des Afrikaners Lukanga Mukara ins innerste Deutschland«.
    Von Helmut Donat
  • Tischte nicht nur Lügengeschichten auf, sondern spann auch Seema...
    Prächtig aufgetischt

    Lügen des Lügners aller Lügner

    Jeder weiß von ihm, aber niemand kennt ihn. Vor 300 Jahren wurde der Baron von Münchhausen geboren. Erst die veröffentlichte, autobiographisch anmutende Schwanksammlung machte aus dem »Lügenstrafer« den »Lügenbaron«.
    Von Arnd Beise
  • Mit den höchsten Ehren ausgezeichnet. Die sowjetische Kriegsvete...
    Heldin der Sowjetunion

    Codewort »Alba Regia«

    Die jüdisch-ukrainische Kundschafterin Maria Fortus (1900–1981) kämpfte in drei Kriegen, zuletzt im Großen Vaterländischen. In diesem Jahr wird ihr 120. Geburtstag begangen.
    Von Cristina Fischer
  • Bis ins hohe Alter Lohnarbeit leisten müssen wie hier ein Metall...
    Marxistische Psychologie

    Eine befreite Persönlichkeit

    Selbst- und Weltveränderung in eins gedacht. Der marxistische Denker und wissenschaftliche Revolutionär Lucien Sève verstarb am 23. März
    Von Klaus Weber
  • Der betrunkene Herr schmeichelt sich bei seinem selbstbewußten K...
    Brechts Stücke nach 1945

    »ABC der Teutschen Misere«

    Mit dem vor 70 Jahren uraufgeführten »Hofmeister« nahm Brecht die deutsche Knechtseligkeit aufs Korn. Die Bearbeitung war Teil seines politästhetischen Programms nach 1945.
    Von Jürgen Pelzer
  • Wladimir W. Majakowski (1893–1930): »Für die Hungernden«, 1920; ...
    Sowjetische Avantgarde

    Dichter der Revolution

    »Himmel, sei flaggenbeschwingt!« Vor 90 Jahren starb der russische Poet und Futurist Wladimir Majakowski. Vermutlich kein Künstler war der Oktoberrevolution so stark verbunden wie er.
    Von Ulrich Schneider
  • Jahrzehntelang galten Deserteure als »Drückeberger«, »Feiglinge«...
    Unerbetene Literatur

    Verschanzt hinterm »Zeitgeist«

    Die ARD hat jetzt Siegfried Lenz’ »Der Überläufer« verfilmt. Verschwiegen werden allerdings immer noch die Gründe, warum der Roman in den 1950er Jahren nicht erscheinen konnte.
    Von Helmut Donat
  • Mörder ohne Ambition und Empathie. Luchino Visconti erfasst den ...
    Zur Camus-Rezeption

    Fremd in der Menschheit

    Die wechselhafte Rezeption von Albert Camus’ Erzählung »Der Fremde« vor dem Hintergrund des antikolonialen Befreiungskampfs Algeriens.
    Von Sabine Kebir
  • Der Anlass der bürgerlichen Aufregung: Rubens’ Gemälde »Bathseba...
    Kapp-Putsch

    Rubens am Apparat

    Vor 100 Jahren schossen George Grosz und John Heartfield gegen den »Kunstlumpen« Oskar Kokoschka und die Kunst im Allgemeinen
    Von Stefan Ripplinger
  • »Der Stahlhelm verleiht dem Soldaten ein wüstes Aussehen«, notie...
    Aristokratischer Faschismus

    Totale Mobilmachung

    Vor 125 Jahren wurde der Schriftsteller Ernst Jünger geboren. Sein Werk ist vom Krieg bestimmt.
    Von Kai Köhler
  • »Die Kunst ist eine Notwendigkeit«. Feierliche Eröffnung der Deu...
    Kulturgeschichte der DDR

    Oberhaus der Kunst

    Vor siebzig Jahren wurde in Ostberlin die Deutsche Akademie der Künste gegründet. Als Vermittlerin zwischen Künstlern und Staat nahm sie in der DDR eine besondere Position ein
    Von Jens Mehrle
  • Streaming ist die Zukunft. Das Ende des klassischen Fernsehens, ...
    Medien

    Es »streamt« auf allen Kanälen

    Der Konsum von Bildern, Tönen und Texten direkt aus dem Internet erlebt einen ungeahnten Aufschwung. In der Folge verändert sich die Medienbranche rasant.
    Von Gert Hautsch
  • Mittlerweile jubiläumstauglich herausgeputzt – Hölderlin-Denkmal...
    Literaturgeschichte

    Das zerbrochene Genie

    Vor 250 Jahren wurde Friedrich Hölderlin geboren. Die deutschen Verhältnisse hatten ihn irre gemacht.
    Von Elvira Seiwert
  • Nach seinem Umzug nach Westberlin im Jahr 1959 wurde Uwe Johnson...
    Literatur

    Im blauen Gewand

    Wer war Uwe Johnson? Die ersten Bände der »Rostocker Ausgabe« liegen vor – vorzüglich ediert und verräterisch kommentiert
    Von Dennis Püllmann