Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Oktober 2019, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben

Thema: Kultur

  • Ronald M. Schernikau, geboren am 11. Juli 1960 in Magdeburg, ges...
    Literatur

    Schatzsuche im Labyrinth

    Ronald M. Schernikaus Hauptwerk LEGENDE ist in einer kommentierten Neuausgabe erschienen.
    Von Kai Köhler
  • In den Österreichischen Tagebüchern wurde die Verstrickung von Ö...
    Zeitgeschichte

    Der Weg zurück

    Klar und bestimmt. Die Zeitschrift Österreichisches Tagebuch in der Zeit zwischen neu beginnen und Restauration 1946 bis 1949. Ein Vorabdruck.
    Von Erich Hackl
  • Als hätte ein Ozeanriese auf plattem, kargem Land festgemacht. D...
    30 Jahre »Wende«

    Bloß noch Altlast

    Der ehemalige »Kulturpalast Wilhelm Pieck« in Bitterfeld steht trotz Denkmalschutz zur Disposition. Der Abriss droht. Plädoyer für eine neue Kulturrevolution.
    Von Gerd Schumann
  • Ideologiekritiker sind wie Fledermäuse: Sie müssen immer jemande...
    Kritik der Ideologiekritik

    Being a Bat

    Ideologiekritik und der Tritt in den Abgrund. Zur Spaltung eines Milieus
    Von Felix Bartels
  • Aus der Skyline Berlins nicht mehr wegzudenken: Der Fernsehturm ...
    Berlin

    Mein Freund, der Fernsehturm

    Ein Potpourri zum 50. Geburtstag eines Ärgernisses
    Von Eike Stedefeldt
  • Bis heute populär: Heinrich Heines »Wintermärchen« (Titelholzsti...
    Literaturgeschichte

    Den Stock verschluckt

    Heinrich Heines »Deutschland. Ein Wintermärchen« spielt den erstarrten Verhältnissen ihre Melodie vor. Vor 175 Jahren schritten die preußischen Zensurbehörden gegen das Versepos ein
    Von Jürgen Pelzer
  • Im britischen Exil kämpfte Ilsa Barea-Kulcsar in den Reihen der ...
    Literaturgeschichte

    Madrid im Herzen

    Aus Anlass einer Romanentdeckung: Das wechselvolle Leben der Wiener Sozialistin Ilsa Barea-Kulcsar
    Von Erich Hackl
  • »Selbstbildnis« (1935), Öl auf Leinwand, 105 × 80 cm, Märkisches...
    Kunstgeschichte

    Selbstbildnisse

    Dem proletarischen Maler Otto Nagel zum 125. Geburtstag
    Von Peter Michel
  • Georg Fülberth, geboren am 25. September 1939 in Darmstadt, hier...
    Georg Fülberth

    Große Gelassenheit

    Die herrschenden Verhältnisse illusionslos begreifen. Zum 80. Geburtstag des marxistischen Denkers Georg Fülberth.
  • Durch die Welt ein Riss, die alte Vorstellung zerfällt – Ausschn...
    DDR-Kunstgeschichte

    Im Panorama

    Die Entstehung des Bildes »Frühbürgerliche Revolution in Deutschland« von Werner Tübke (Teil 1)
    Von Richard Stephan
  • Der wohl bekannteste engagierte Intellektuelle nach dem Zweiten ...
    Literaturgeschichte

    Wort und Tat

    Reine Kunst und Kalter Krieg. Zum Konzept des intellektuellen Engagements
    Von Jürgen Pelzer
  • Der Anführer der Bauern Thomas Müntzer lässt die Fahne sinken – ...
    DDR-Kunstgeschichte

    Ein Jahrhundertwerk

    Die Entstehung des Bildes »Frühbürgerliche Revolution in Deutschland« von Werner Tübke (Teil 2 und Schluss)
    Von Richard Stephan
  • Das Ende der Hippiebewegung im Zeichen des Kommerzes – geschätzt...
    Hippiebewegung

    Kapitaler Mythos

    Oder: Drug Illness in Bethel. Vor fünfzig Jahren fand in den USA das Woodstock-Festival statt
    Von Frank Schäfer
  • Das Fußballmärchen des Jahres – ein 0:0 reichte dem 1. FC Union ...
    Fußball

    Als alle Dämme brachen

    Der Arbeiterklub 1. FC Union Berlin ist in die Erste Bundesliga aufgestiegen – und nun? Rückblick und Vorausschau
    Von Volker Braun
  • Viel Glitzer, wenig Inhalt. »Die Kunst bleibt frei« und das eige...
    Theater

    Nieder mit der Ironie!

    Die Theater führen den notwendigen Kampf gegen rechts mit stumpfen Waffen und affirmieren die bestehende Ordnung. Saisonfinale Teil 2 und Schluss
    Von Jakob Hayner und Erik Zielke