Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben

Thema: Geschichte

  • Heißer Herbst in Italien. Streik im FIAT-Werk Mirafiori bei Turi...
    Arbeiterbewegung in Italien

    Die Wut der Massenarbeiter

    »Die Ära der Angsthasen ist zu Ende«. Die FIAT-Streiks im Italien der 1960er und 1970er Jahre brachte die Unternehmensleitung in erhebliche Bedrängnis. Am Ende standen Verbesserungen und dennoch eine Niederlage.
    Von Dietmar Lange
  • Der Kronprinz und sein Menschenmaterial: Wilhelm von Preußen (li...
    Reichstagsbrand und Hohenzollern

    Wunderbares Menschenmaterial

    Der Kronprinz und sein Menschenmaterial. Was ein Hohenzollern-Gutachten zur Entschädigungsfrage mit dem Spiegel zu tun hat, der jetzt seine Alleintäterthese zum Reichstagsbrand mit psychiatrischen Gutachten verteidigt.
    Von Otto Köhler
  • Der verwüstete Innenraum der Banca Nazionale dell'Agricoltura an...
    Geschichte Italiens

    Komplott der Faschisten

    Vor 50 Jahren wurde das Attentat auf der Mailänder Piazza Fontana verübt. Dies war der Beginn der Spannungsstrategie in Italien, die einem Putsch den Weg ebnen sollte.
    Von Gerhard Feldbauer
  • »Pershing II« im US-amerikanischen Atomdepot im schwäbischen Mut...
    Kalter Krieg

    Atomarer Rollback

    Vor 40 Jahren beschloss die NATO die Nachrüstung ihrer Atomraketen in Westeuropa. Damit begann eine Politik der verschärften Konfrontation mit Moskau
    Von Reiner Zilkenat
  • Von Neuroleptika bis zu Schlafmitteln. Der Bayer-Konzern und and...
    Medizingeschichte

    Bayers Menschenversuche

    In den 1950er und 1960er Jahren haben Arzneimittelproduzenten Psychopharmaka an Heimkindern testen lassen. Eine Entschädigung lehnen die Pharmakonzerne ab
    Von Jan Pehrke
  • Eine stärkere Besteuerung von Vermögen wird das grundsätzliche P...
    Ökonomie

    Umverteilen reicht nicht

    Thomas Piketty entzaubert das Privateigentum, will aber vom Profit nichts wissen. Eine Rezension von »Capital et Idéologie«.
    Von Jörg Goldberg
  • Entspannungspolitik: Als Willy Brandt Kanzler wurde, leitete er ...
    Ost-West

    Ganz entspannt

    Die »neue Ostpolitik« der Regierung unter Willy Brandt begann Ende 1969 mit der Unterzeichnung des Atomwaffensperrvertrags. Bonn behielt sich aber trotzdem eine entsprechende Bewaffnung vor.
    Von Knut Mellenthin
  • Mit großem Appetit. Das Firmengeflecht der IG Farbenindustrie AG...
    Deutscher Imperialismus

    Imperialistische Großraumwirtschaft

    Eine gegen die imperialistische Herrschaft gerichtete oppositionelle Strategie wird kaum umhin kommen, sich das Werk von Reinhard Opitz anzueignen. Zum Dokumentenband »Europastrategien des deutschen Kapitals«.
    Von Jürgen Lloyd
  • In Dresden wurde Helmut Kohl am 19. Dezember 1989 von Deutschlan...
    1989/90

    Ein Volk, ein Staat

    Ende November 1989 trat Helmut Kohl mit einem »Zehn-Punkte-Programm« zur »Überwindung der Teilung Deutschlands« an die Öffentlichkeit. Die Vorbehalte des Kanzlers gegenüber einer r...
    Von Jörg Roesler
  • Ihr Erbe war in der DDR gut aufgehoben. Der angestrebte staatsbü...
    Sozialistische Wirklichkeit

    Fortschritt und Perspektive

    Der angestrebte staatsbürgerliche Humanismus sollte alle progressiven Elemente der bürgerlichen Kultur in den sozialistischen Kanon aufnehmen. Die geistesgeschichtlichen Grundlagen der DDR.
    Von Detlef Kannapin
  • Angehörige des im Rahmen der »New Deal«-Politik Franklin D. Roos...
    Weltwirtschaftskrise und Faschismus

    Der »Business Plot«

    Zu Beginn der Roosevelt-Ära wollten Unternehmer ein faschistisches System in den USA errichten. Vor 85 Jahren flogen die Putschisten auf
    Von David X. Noack
  • 2. Editionsgrafik der jW-Kunstedition: Ronald Paris, »Charons Bo...
    Kunst

    Erschrecken und Genuss

    Heute erscheint die zweite Grafik in der junge Welt-Kunstedition: »Charons Boote« von Ronald Paris
    Von Andreas Wessel
  • Auch das ist Havanna: Kubanischer Brutalismus
    Havanna, die Schöne

    Keine fremden Herren mehr

    Zum 500. Jahrestag der Gründung Havannas
    Von Volker Hermsdorf, Havanna
  • Der »Wi(e)dervereinigungs-Hunderter«, der am Abend des 2. Oktobe...
    30 Jahre »Wende«

    »Nie wieder Deutschland«

    Nie wieder Deutschland. Der 9. November und die Antifa – eine persönliche Erinnerung
    Von Bernd Langer
  • »Tucholsky hat recht«. Der schrieb 1931: »Soldaten sind Mörder«....
    Bundeswehr

    Der ganz normale Militarismus

    Heute feiert die Bundeswehr den 64. Jahrestag ihrer Gründung – mit öffentlichen Gelöbnissen als Ausdruck der Verbundenheit mit »Volk und Staat«
    Von Peer Heinelt