Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 09.09.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

BRD-Exporteure auf Rekordkurs

Berlin/Wiesbaden. Bei Deutschlands Exporteuren wächst trotz des erstarkten Euros die Zuversicht. »Für das Gesamtjahr 2017 erwarten wir nunmehr einen Anstieg der Ausfuhren um fünf Prozent auf 1.267 Milliarden Euro«, verkündete der Präsident des Außenhandelsverbandes BGA, Anton Börner, am Freitag in Berlin. Für Deutschlands Exportunternehmen wäre es das vierte Rekordjahr in Folge. Die Einfuhren dürften nach dieser angehobenen Prognose im Gesamtjahr um sechs Prozent auf 1.012 Milliarden Euro zulegen.

Ein starker Euro kann zu einem schwächeren Wirtschaftswachstum führen, da Exporte europäischer Firmen auf den Weltmärkten teurer werden. »Die aktuelle Entwicklung des Euros ist in unseren Augen unkritisch. Für Exporteure gibt es gute Möglichkeiten, sich gegen Wechselkursschwankungen abzusichern, und nicht zuletzt werden die Einfuhren aus dem Ausland günstiger«, erklärte Börner. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit